Neue Bestattungsformen: Blumen bald überflüssig?

0

Die klassische Bestattung auf dem Friedhof inklusive Grabbepflanzung hat in den letzten 50 Jahren Konkurrenz bekommen. Foto: Starpics/Fotolia

Der Wandel in der Bestattungskultur zeigt Auswirkungen auf den Blumen- und Zierpflanzenmarkt. Flossen in den 1960er Jahren laut einer vom Zentralverband Gartenbau (ZVG) herausgegebenen Statistik noch etwa 40 Prozent der Pflanzenproduktion auf den Friedhof, sind es heute nur noch etwa elf Prozent der Gesamtmenge.

Wertmäßig entfielen von den Ausgaben für Schnittblumen, Beet- und Balkonpflanzen, Stauden sowie Gehölze im vergangenen Jahr etwa zwölf Prozent der privaten Ausgaben, wie die TASPO auf Nachfrage vom ZVG erfuhr. Leistungen von beispielsweise Gartenämtern sind darin allerdings nicht enthalten.

Pflanzen bei vielen Bestattungsformen nicht vorhanden

„Da es in den letzten 50 Jahren einen starken Wandel in der Bestattungskultur gegeben hat, können die gesunkenen Zahlen damit gut begründet werden. In den sechziger Jahren gab es nur die klassische Bestattung auf dem Friedhof. Auch Urnengräber waren damals noch nicht so weit verbreitet“, so der ZVG gegenüber der TASPO.

Bei einer Vielzahl der heute angebotenen Bestattungsformen, wie Seebestattungen oder Bestattungswälder, dürften oft nur noch bei der Bestattung selbst Gestecke, Kränze und ähnliches abgelegt werden. „Pflanzen sind bei den genannten Bestattungsformen nicht vorhanden“, so der ZVG. Auch bei vielen Kolumbarien gebe es höchstens eine gemeinschaftliche Ablagefläche für Gesteck und Kerze.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

„Chemischer Pflanzenschutz – es geht auch ohne“, titelt das aktuelle TASPO dossier: Ist das wirklich so oder reines Wunschdenken des Verbrauchers? In unserem dossier kommen alle Marktplayer zu Wort. Da geht es natürlich...

Mehr

Der europäische Markt für Blumen und Zimmerpflanzen ist im Aufwind. Insgesamt 35,9 Milliarden Euro gaben die Verbraucher im vergangenen Jahr dafür aus – ein Plus von einem Prozent gegenüber 2015, wie eine Erhebung der...

Mehr

Insgesamt beteiligten sich 400 Beschäftigte an der TASPO Online-Umfrage „Gehälter und Zufriedenheit in der Grünen Branche“. Spielt die Bezahlung für sie wirklich die erste Geige? Und hat das Lohnniveau schon den ein oder...

Mehr