Vorerst kein Friedwald in Rosengarten

0

Die Gemeinde Rosengarten hat sich jetzt gegen einen Friedwald entschieden. Foto: normankrauss/Fotolia

Nur eine Stimme gab den Ausschlag: Im niedersächsischen Rosengarten wird es – zumindest vorerst – keinen Friedwald geben. Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, hat sich der Gemeinderat des südlich von Hamburg gelegenen Ortes knapp gegen die von der Friedwald GmbH zusammen mit den Niedersächsischen Landesforsten geplanten Bestattungsmöglichkeit im Klecker Wald entschieden.

70 Hektar Wald sollten demnach für den geplanten Friedwald in Rosengarten ausgewiesen werden. Doch der Gemeinderat wollte dem Hamburger Abendblatt zufolge weder im Klecker Wald noch an anderer Stelle in Rosengarten eine Waldbestattung.

Aufgrund der denkbar knappen Entscheidung von 14 zu 13 Stimmen wird in Rosengarten jedoch davon ausgegangen, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis das Thema Waldbestattung erneut diskutiert werde. Friedhöfe könnten ein solches Angebot schlicht nicht vorhalten, wird etwa ein Vertreter der Linken im Hamburger Abendblatt zitiert.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

„Chemischer Pflanzenschutz – es geht auch ohne“, titelt das aktuelle TASPO dossier: Ist das wirklich so oder reines Wunschdenken des Verbrauchers? In unserem dossier kommen alle Marktplayer zu Wort. Da geht es natürlich...

Mehr

Der europäische Markt für Blumen und Zimmerpflanzen ist im Aufwind. Insgesamt 35,9 Milliarden Euro gaben die Verbraucher im vergangenen Jahr dafür aus – ein Plus von einem Prozent gegenüber 2015, wie eine Erhebung der...

Mehr

Insgesamt beteiligten sich 400 Beschäftigte an der TASPO Online-Umfrage „Gehälter und Zufriedenheit in der Grünen Branche“. Spielt die Bezahlung für sie wirklich die erste Geige? Und hat das Lohnniveau schon den ein oder...

Mehr