Zweiter Friedwald für Brandenburg

0

In Brandenburg eröffnet der zweite Friedwald. Foto: Friedwald/Thomas Gasparini

Brandenburg bekommt einen weiteren Friedwald. Diesen Freitag eröffnet im Mühlenbecker Land im Landkreis Oberhavel der zweite Bestattungswald der Friedwald GmbH.

Den Pachtvertrag mit einer Laufzeit von 99 Jahren für die Nutzung des 14 Hektar großen Waldstücks hat die Betreibergesellschaft bereits im vergangenen Sommer mit dem Landesbetrieb Forst Brandenburg abgeschlossen. Dieser Vertrag berechtigt die Friedwald GmbH, pro Hektar Wald 85 sogenannte Bestattungsbäume anzubieten.

Friedwald GmbH stimmt Pflegeplan für Bestattungsbäume mit Revierförster ab

Die Bäume bekommen eine bevorzugte forstliche Behandlung, um möglichst gute Wuchsbedingungen zu garantieren, wie das brandenburgische Landwirtschaftsministerium mitteilt. Den Pflegeplan stimmen der zuständige Revierförster und die Friedwald GmbH einmal pro Jahr miteinander ab.

Über die alternative Bestattungsform unter Bäumen können sich Interessenten während einer kostenlosen Waldführung unverbindlich informieren, so das Ministerium. Förster erteilen in diesem Rahmen Auskünfte zu den verschiedenen Grabarten, der Baumauswahl und den Beisetzungen.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Insgesamt beteiligten sich 400 Beschäftigte an der TASPO Online-Umfrage „Gehälter und Zufriedenheit in der Grünen Branche“. Spielt die Bezahlung für sie wirklich die erste Geige? Und hat das Lohnniveau schon den ein oder...

Mehr

Im Silicon Valley steht der Apple Park, der künftige Hauptsitz des Computer und Software-Herstellers, kurz vor seiner Vollendung, inklusive eines zwölf Hektar großen Landschaftsparks. Dafür kauft Apple derzeit tausende...

Mehr

Frisch getopft und neu gepflanzt – Cornus ‘Venus’ ist im Norden angekommen. Die A. Steffen Baumschulen in Rellingen haben die Gehölze von der ehemaligen Baumschule Wolfgang Eberts aus Baden-Baden nach Schleswig-Holstein...

Mehr