Digitalisierung: Landwirtschaft vs. GaLaBau

0

Auch Engels hält die Digitalisierung für die Unternehmen aus dem Garten- und Landschaftsbau für unumgänglich, sagt Barbara Engels vom IdW. Foto: Christian Mannsbart

Wie sieht der Stand der Digitalisierung im GaLaBau verglichen mit der Landwirtschaft aus? Barbara Engels fasste während des Zukunftskongresses, den der GaLaBau Verband NRW am Rande der IPM veranstaltete, 46 Studien zusammen, die sich mit der Digitalen Transformation in mittelständischen Unternehmen befassen.

Zudem fasste die Expertin des Instituts deutscher Wirtschaft die vier Dimensionen der Digitalisierung zusammen.

Auch Engels hält die Digitalisierung für die Unternehmen aus dem Garten- und Landschaftsbau für unumgänglich. Allerdings dürfe nicht einfach „drauf los“ digitalisiert werden, sondern mit dem größten ökonomischen Nutzen. Mehr erfahren Sie im Video.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

„Chemischer Pflanzenschutz – es geht auch ohne“, titelt das aktuelle TASPO dossier: Ist das wirklich so oder reines Wunschdenken des Verbrauchers? In unserem dossier kommen alle Marktplayer zu Wort. Da geht es natürlich...

Mehr

Der europäische Markt für Blumen und Zimmerpflanzen ist im Aufwind. Insgesamt 35,9 Milliarden Euro gaben die Verbraucher im vergangenen Jahr dafür aus – ein Plus von einem Prozent gegenüber 2015, wie eine Erhebung der...

Mehr

Insgesamt beteiligten sich 400 Beschäftigte an der TASPO Online-Umfrage „Gehälter und Zufriedenheit in der Grünen Branche“. Spielt die Bezahlung für sie wirklich die erste Geige? Und hat das Lohnniveau schon den ein oder...

Mehr