German Design Award für Soendgen

0

Ausgezeichnet mit dem German Design Award: die Übertopfserie „Kopenhagen“. Foto: Soendgen

Soendgen hat mit seiner Keramiktopf-Serie „Kopenhagen“ den German Design Award gewonnen. Die Jury überzeugte vor allem die besondere Ästhetik, „die mit ihren unregelmäßigen Rillen das Thema ‚Handmade‘ überaus spannend interpretiert“.

Laut Hersteller sollen die markanten Dreh-Rillen wie von Hand auf der Töpferscheibe gefertigt wirken – diese Struktur wird im Innern der Keramiktöpfe fortgeführt, was Soendgen zufolge die handwerkliche Optik von „Kopenhagen“ unterstreicht.

Farbpalette folgt skandinavischem Trend

Die Farbpalette der Übertöpfe folgt dem skandinavischen Trend und reicht von Greige, Creme-rosé und Seladon-grün bis hin zum nordischen Rotbraun. Eine zusätzliche Lasur sorgt laut Hersteller für eine spezielle Farbtiefe und lässt die Rillenstruktur besonders zur Geltung kommen.

Die Auszeichnung für „Kopenhagen“ nahm der verantwortliche Soendgen-Designer Damian Peltner im Rahmen der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt entgegen.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Welche Kreise der Wirbel um die gentechnisch veränderten orangefarbenen Petuniensorten in Züchtung, Handel, Produktion und beim Endverbraucher ziehen wird, ist noch unklar. Selecta befürchtet, dass Züchter in der...

Mehr

Vorgarten oder Vorhölle? Nicht nur in Deutschland geht der Trend seit einigen Jahren hin zu Steinvorhöfen (das Wort Garten verbietet sich). Das hat den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) auf den...

Mehr

Seit 200 Jahren gibt es die Gärtnerei Tewes in Hamm – eine lange Zeitspanne, die auch in einer traditionsreichen Branche wie dem Gartenbau eine wirkliche Ausnahme und damit eine „Good News“ ist. Funktioniert hat das nur...

Mehr