Lechuza und VDG kooperieren

0

Die Blumen sind bereits im Pflanzeinsatz vorkultiviert und versorgen sich selbstständig mit Wasser und Nährstoffen. Foto: Lechuza

Mit der Aktion „Blütenpracht zum Mitnehmen“ bieten Lechuza und die teilnehmenden Mitgliedsbetriebe des Verbands Deutscher Garten-Center (VDG) ab Mai fertig bepflanzte Blumenkästen mit Pflanzen in Gärtnerqualität an.

Zum Start in die Gartensaison können sich die Kunden fertig bepflanzte Einsätze für den 50-cm-Kasten „Balconera“ in den Farben Gelb, Blau oder Weiß aussuchen. „Wir haben sichtbar hochwertige Pflanzenzusammenstellungen ausgewählt, die für einen Wow-Effekt sorgen und lange bis in den Spätherbst hinein blühen“, sagt VDG-Geschäftsführer Peter Botz. Zu Hause werden die Pflanzeinsätze dann nur noch in den entsprechenden Balkonkasten – entweder in der Variante Color oder in der Cottage-Flechtoptik – gestellt.

Rundum-sorglos-Paket

Die Pflanzen stammen von einem namhaften Jungpflanzen-Produzenten. Für die Bestückung der Pflanzeinsätze und Vorkultivierung der Pflanzen konnte der Gefäßhersteller geobra Brandstätter ebenfalls einen professionelle Partner gewinnen. Da die Gärtnerei das Arrangement so lange pflegt, bis die Blumen tatsächlich eingewachsen sind, können sie nach Verkauf direkt das Erd-Bewässerungssystem der Balkonkästen nutzen. Das heißt, der Kunde muss die Pflanzen keine acht bis 12 Wochen von oben gießen, bis die Wurzeln über den 3-Liter-Wasserspeicher verfügen können. Sondern die Pflanzen versorgen sich von Anfang an selbstständig mit der Menge an Wasser und Nährstoffen, die sie jeweils benötigen. Eine Bodenschraube sorgt dafür, dass überschüssiges Regenwasser ablaufen kann. Auf diese Weise bleiben die Pflanzen selbst bei Dauerregen vor Staunässe geschützt.
Der Kunde kauft mit den Pflanzeinsätzen ein Rundum-sorglos-Paket für Balkon und Terrasse: Denn nicht nur die Auswahl der Pflanzen, sondern auch der richtige Umgang mit ihnen kostet viel Zeit und benötigt Know-how. Der Hobbygärtner macht sich beim Einpflanzen nicht die Hände schmutzig und hat auch in der Saison mit den Pflanzen weniger Arbeit – beispielsweise beim Gießen. Die Balkonkästen setzen nicht nur stilvolle Akzente auf dem heimischen Balkon, sondern garantieren den Hobbygärtnern eine gute Versorgung ihrer Pflanzen.

Variationen möglich

Besitzt der Kunde bereits einen Balconera-Balkonkasten, kann sich seine Blütenpracht auch bequem online bestellen: unter olerum.de, dem Shop des Verbands Deutscher Garten-Center. Dort findet er eine große Auswahl bester Pflanzen für Haus und Garten. Da sich die Pflanzeinsätze auswechseln lassen, ist jederzeit ein Umgestalten des Balkons möglich. Für den Spätsommer ist bereits die Aktion „Herbstzauber“ vorgesehen.
Die „Blütenpracht zum Mitnehmen“ ist ab Mai 2017 in drei saisonalen Pflanzvariationen in allen teilnehmenden Gartencentern erhältlich. Der Balkonkasten „Lechuza Balconera Color ist erhältlich in den Farben Weiß, Schiefergrau, Muskat und Pistaziengrün. Den „Lechuza Balconera Cottage gibt es in den Farben Weiß, Granit und Mokka – jeweils mit drei Liter Wasserreservoir, in den Maßen 50 x 19 x 19 cm und zum Preis von 29,95 Euro (UVP). Der fertig bepflanzte Einsatz im Tausch gegen einen leeren soll 19,95 Euro kosten.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

„Chemischer Pflanzenschutz – es geht auch ohne“, titelt das aktuelle TASPO dossier: Ist das wirklich so oder reines Wunschdenken des Verbrauchers? In unserem dossier kommen alle Marktplayer zu Wort. Da geht es natürlich...

Mehr

Der europäische Markt für Blumen und Zimmerpflanzen ist im Aufwind. Insgesamt 35,9 Milliarden Euro gaben die Verbraucher im vergangenen Jahr dafür aus – ein Plus von einem Prozent gegenüber 2015, wie eine Erhebung der...

Mehr

Insgesamt beteiligten sich 400 Beschäftigte an der TASPO Online-Umfrage „Gehälter und Zufriedenheit in der Grünen Branche“. Spielt die Bezahlung für sie wirklich die erste Geige? Und hat das Lohnniveau schon den ein oder...

Mehr