Lehrgang Geprüfter Obst- und Gartenfachwart in Orsingen

0

Logo des "Geprüften Obst- und Gartenfachwarts". Screenshot: www.logl-bw.de

Zum „Geprüften Obst- und Gartenfachwart“ fortbilden können sich interessierte. Ziel des Lehrgangs ist den Hobby- und landschaftsprägenden Streuobstbau zu fördern und einen wirksamen Naturschutz zu unterstützen. 

Der Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg bietet den Lehrgang an. Er beginnt am 23. Januar, um 19.30 Uhr, im Gasthaus Hecht in Orsingen.

Der Kurs geht über ein Jahr und umfasst 120 Unterrichtsstunden. Es gibt einen theoretischen (montags) und praktischen Teil (samstags).

Vermittelt werden theoretische Grundkenntnisse in Botanik, Bodenpflege, Düngung sowie Obst- und Gemüseanbau, Sortenkunde, Pflanzenschutz.

Die Kursteilnehmer erlernen fachgerechten Schnitt und Veredlung verschiedener Obstsorten zu den verschiedenen Jahreszeiten und Baumformen.

Mehr Infos unter Tel.: 0 75 31-8 00 29 66 oder www.logl-bw.de.

(Quelle: Südkurier, 30. Dezember 2011)

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Welche Kreise der Wirbel um die gentechnisch veränderten orangefarbenen Petuniensorten in Züchtung, Handel, Produktion und beim Endverbraucher ziehen wird, ist noch unklar. Selecta befürchtet, dass Züchter in der...

Mehr

Vorgarten oder Vorhölle? Nicht nur in Deutschland geht der Trend seit einigen Jahren hin zu Steinvorhöfen (das Wort Garten verbietet sich). Das hat den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) auf den...

Mehr

Seit 200 Jahren gibt es die Gärtnerei Tewes in Hamm – eine lange Zeitspanne, die auch in einer traditionsreichen Branche wie dem Gartenbau eine wirkliche Ausnahme und damit eine „Good News“ ist. Funktioniert hat das nur...

Mehr