Neue Streuer für den Winterdienst

0

Neu für den Winterdienst: der Streuer E+S 751. Foto: Amazone

Auf der demopark 2017 präsentiert Amazone sein komplettes Kommunalmaschinen-Programm. Für den Winterdienst zeigt das Unternehmen als Neuheiten die Winterdienststreuer E+S 301 und E+S 751 mit einem Fassungsvermögen von 300 beziehungsweise 750 Litern.

Die Streuer sind laut Amazone mit einer variablen Einleitsystemverstellung sowie einer geschwindigkeitsabhängigen Mengenregelung ausgerüstet. Wahlweise werden sie mit Zapfwellenantrieb oder als E+S Hydro mit hydraulischem Antrieb angeboten.

Fassungsvermögen der Winterdienststreuer vergrößerbar

Mit Hilfe schraubbarer Aufsätze kann das Fassungsvermögen beim E+S 301 um 95 beziehungsweise 190 Liter und beim E+S 751 um 180 beziehungsweise 360 Liter vergrößert werden, so der Hersteller. Steil angeordnete Behälterwände sollen dafür sorgen, dass das Streugut optimal nachrutscht. 

Die Streuer sind mit einer variablen Einleitsystemverstellung ausgerüstet, können Amazone zufolge damit auch asymmetrisch streuen. Über das SmartCenter kann der Fahrer den Streufächer verstellen.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren