Xylella auf Ibiza entdeckt

0

Auch an Lavendel haben die Behörden auf Ibiza Befall mit xylella fastidiosa festgestellt.

Nun treibt das Feuerbakterium Xylella fastidiosa auch auf Ibiza sein Unwesen. Die örtlichen Behörden identifizierten Medienberichten zufolge gleich mehrere Wirtspflanzen.

Xylella auf Ibiza: 21 bestätigte Funde

Das niederländische Ministerium für Wirtschaft hat die heimischen Baumschulen bereits entsprechend gewarnt. Insgesamt 21 bestätigte Funde eines Befalls mit Xylella fastidiosa, unter anderem an Lavendel, gibt es auf Ibiza bereits. Auf Mallorca ist die Anzahl bereits auf 92 angestiegen.

Auch in Deutschland beschäftigt das Feuerbakterium immer mehr Stellen. Nun sucht das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie unter anderem über den Informationsdienst Twitter Kontrolleure. In Sachsen wurde die Pflanzenkrankheit erstmals auf deutschem Boden nachgewiesen.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Ein Großprojekt plant die niederländische Investorengruppe „Charlottes Garden“ in Sangerhausen: Sie will im „Industriepark Mitteldeutschland“ am Rande der Kreisstadt auf rund 60 Hektar Gewächshäuser bauen und dort...

Mehr

Aldi läutet pünktlich zum Frühlingsbeginn die Obstsaison ein. Vergangene Woche bot Aldi Süd verschiedene Obstbäume von Apfel über Süß- und Sauerkirsche bis hin zu Pfirsich für 4,99 Euro das Stück an, ab heute zieht Aldi...

Mehr

Im Kampf gegen Feinstaub und Schadstoffe geht Stuttgart jetzt völlig neue Wege. Eine Mooswand, die erste ihrer Art in Baden-Württemberg, soll ab sofort in einem Versuchsprojekt die Luftqualität der schwäbischen Metropole...

Mehr