„Unwetterschäden vervielfachen sich“

0

Steigende Unwetterschäden setzen Unternehmen, Privatleuten und Versicherern gleichermaßen zu. Foto: ruzi Fotolia

Alleine im Gartenbau in NRW verursachten starke Hagelstürme im Juni einen Schaden von drei Millionen Euro. Damit ist das Ende der meteorologischen Fahnenstange wohl noch nicht erreicht, wie sich Alexander Erdland, Präsident des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft, sicher ist.

Klimawandel: Mehr Schäden durch Überschwemmungen

„Durch den Klimawandel werden sich die Schäden durch Überschwemmungen bis zum Ende des Jahrhunderts vervielfachen“, sagte Erdland bei einer Pressekonferenz. Besonders Hausbesitzer nähmen mögliche Schäden durch Unwetter laut einer aktuellen Studie der GfK immer noch auf die leichte Schulter.

Und das obwohl die schweren Unwetter in diesem Frühjahr die Versicherer insgesamt 1,2 Milliarden Euro gekostet hätten, im privaten wie auch im unternehmerischen Bereich. Auch im Ausland traf es die Produktion hart. In den Niederlanden berichteten die Produzenten und Versicherer im Juni sogar von Zerstörungen im Wert von 100 Millionen Euro, ausschließlich verursacht durch Hagelkörner, die bis zu zehn Zentimeter Durchmesser erreichten.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Ein Großprojekt plant die niederländische Investorengruppe „Charlottes Garden“ in Sangerhausen: Sie will im „Industriepark Mitteldeutschland“ am Rande der Kreisstadt auf rund 60 Hektar Gewächshäuser bauen und dort...

Mehr

Aldi läutet pünktlich zum Frühlingsbeginn die Obstsaison ein. Vergangene Woche bot Aldi Süd verschiedene Obstbäume von Apfel über Süß- und Sauerkirsche bis hin zu Pfirsich für 4,99 Euro das Stück an, ab heute zieht Aldi...

Mehr

Im Kampf gegen Feinstaub und Schadstoffe geht Stuttgart jetzt völlig neue Wege. Eine Mooswand, die erste ihrer Art in Baden-Württemberg, soll ab sofort in einem Versuchsprojekt die Luftqualität der schwäbischen Metropole...

Mehr