Berufswettbewerb für junge Gärtner

0

Im Mittelpunkt des Berufswettbewerbs stehen die fachlichen Kompetenzen des Branchennachwuchses, die mit Kreativität und Teamgeist idealerweise Hand in Hand gehen. Foto: ZVG

Unter dem Motto „Gärtner. Der Zukunft gewachsen. – Mehr als nur ein grüner Daumen“ geht der Berufswettbewerb für junge Gärtner an den Start. Die nunmehr 30. Ausgabe startet am 15. Februar.

Rund 5.500 junge Gärtner nehmen am Berufswettbewerb teil

Zirka 5.500 Teilnehmer aus ganz Deutschland werden voraussichtlich teilnehmen. Sie messen sich in der ersten Wettbewerbsphase bis zum 03. März in lokalen Vorentscheiden.

Im Mittelpunkt des Berufswettbewerbs stehen die fachlichen Kompetenzen des Branchennachwuchses, die mit Kreativität und Teamgeist idealerweise Hand in Hand gehen. So demonstrieren die Teilnehmer einer breiten Öffentlichkeit, wie leistungsfähig und vielfältig die grüne Branche ist.

Auszubildende aller Fachsparten nehmen in Dreier-Teams in zwei Wettbewerbsstufen teil und messen sich in zehn Aufgaben theoretischer und praktischer Art.

In diesen zehn Bereichen messen sich die Teilnehmer des Berufswettbewerbs

  • „Gartenbau mal anders“
  • „Vermarktung und Präsentation“
  • „Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz“
  • „Gärten und Geographie“
  • „Pflanzen der Welt“
  • „Werkzeuge im Gartenbau“
  • „Rund um‘s Grab“
  • „Rund um den Baum“
  • „Kreatives Frühlingserwachen“
  • „Material und Technik“

Sieger der lokalen Entscheide fahren zum Landeswettbewerb

Die Sieger auf Ortsebene qualifizieren sich für den Zweitentscheid auf Landesebene, der vom 12. bis 25. Juni in den einzelnen Bundesländern ausgetragen wird. Dort treffen sie auf die besten Teams ihres Landes und messen sich erneut in zehn Aufgaben der bekannten Bereiche. Das große Finale – der Bundesentscheid – zu dem sich die erfolgreichsten Teams aller Länder qualifizieren, findet am 06. und 07. September auf dem Gelände der Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin Marzahn Hellersdorf statt.

Nachwuchsgärtner erhalten Auszeichnungen während Gartenbautag

Im Rahmen des Deutschen Gartenbautages am 08. September werden die besten Nachwuchsgärtnerinnen und -gärtner der zwei Wettbewerbsstufen mit Gold-, Silber- und Bronzemedaillen des Bundeslandwirtschaftsministeriums geehrt.

Ungeachtet ihrer Platzierung demonstrieren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Berufswettbewerbes, dass ihr Interesse und ihr Engagement für den Beruf über die Erfordernisse der Ausbildung hinausgehen.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Wie verlief die vergangene Herbstsaison? Das haben wir Baumschulen der Landesverbände des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) gefragt. 2016 war demnach eine Saison, die vielfach zu trocken für die Rodearbeiten war, die...

Mehr

Etwa eine Million Euro Schaden hat ein Brand vergangene Nacht in einer Gärtnerei in Filderstadt-Sielmingen angerichtet. Die Flammen griffen auch auf das angrenzende Wohnhaus über, mehrere Nachbargebäude mussten evakuiert...

Mehr

Noch kundenorientierter denken – geht das? Das Blumenbüro Holland (BBH) sagt „Ja!“ – und hat im Rahmen seiner Aufgaben die Konsumententrends 2017 ausgemacht, die im neuen TASPO GartenMarkt vorgestellt werden. Auf der IPM...

Mehr