Jetzt als E-Paper: IPM Highlights 2017

0

In den IPM Highlights hat die TASPO für Sie Trends, Konzepte und Neuheiten aus den Bereichen Zierpflanzen, Stauden, Gehölze, Obst, Vermarktung, Dünger, Substrate und Technik zusammengestellt. Foto: Rainer Schimm/Messe Essen

Konzepte rund um die Pflanze standen auf der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) 2017 in Essen im Fokus. Das TASPO Team hat sich auch in diesem Jahr für Sie dort umgeschaut – einen Überblick über die Trends, Konzepte und Neuheiten auf der Weltleitmesse des Gartenbaus geben wir in unseren IPM Highlights.

Neuheiten und Konzepte bei Pflanzen, Technik & Co.

Darin stellen wir unter anderem Marketingkonzepte und Neuheiten bei Zierpflanzen, Stauden und Gehölzen vor, werfen einen Blick auf die Neu- und Weiterentwicklungen der Technikanbieter  und zeigen neue Alternativen bei Substraten – von Torfersatzstoffen über spezielle Hochbeet-Linien bis hin zum kompletten GaLaBau-Sortiment.

Auf insgesamt 20 Seiten finden Sie unsere Highlights für Sie aufbereitet – als Printbeilage in der heute erschienenen TASPO 8/2017 sowie hier als E-Paper oder PDF zum Downloaden.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

„Chemischer Pflanzenschutz – es geht auch ohne“, titelt das aktuelle TASPO dossier: Ist das wirklich so oder reines Wunschdenken des Verbrauchers? In unserem dossier kommen alle Marktplayer zu Wort. Da geht es natürlich...

Mehr

Der europäische Markt für Blumen und Zimmerpflanzen ist im Aufwind. Insgesamt 35,9 Milliarden Euro gaben die Verbraucher im vergangenen Jahr dafür aus – ein Plus von einem Prozent gegenüber 2015, wie eine Erhebung der...

Mehr

Insgesamt beteiligten sich 400 Beschäftigte an der TASPO Online-Umfrage „Gehälter und Zufriedenheit in der Grünen Branche“. Spielt die Bezahlung für sie wirklich die erste Geige? Und hat das Lohnniveau schon den ein oder...

Mehr