BGL startet neue Imagekampagne

0

Im Rahmen einer neuen Kommunikationskampagne für urbane Begrünung sollen Verantwortliche in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und die allgemeine Öffentlichkeit davon überzeugt werden, dass Lebendes Grün kein kostspieliger Ballast ist, sondern auch optische Highlights im Stadtbild setzt und eine wichtige Funktion zur Verbesserung des Stadtklimas, zur Feinstaubbindung oder zur Gesundheit der Menschen erfüllt.

Dies verkündete August Forster, Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), während des 10. Verbandskongresses in Hamburg vor rund 200 Zuhörern. Gleichzeitig soll der Privatkundenmarkt weiter gestärkt werden. (ts)

Mehr zur Tagung lesen Sie in der aktuellen TASPO Ausgabe 38/2013.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Zwei Jahre dauerten die Auseinandersetzungen zwischen dem Edeka-Verbund und Rewe um die Kaiser‘s-Filialen. Zum 1. Januar hat Edeka das Supermarktgeschäft von Kaiser‘s Tengelmann mit 338 Filialen übernommen, Rewe bekam 67...

Mehr

Gegen die Baumschule Lappen ist jetzt wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Bereits im Oktober hatten die Betriebsinhaber einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Krefeld gestellt. Mit einer...

Mehr

Wie verlief die vergangene Herbstsaison? Das haben wir Baumschulen der Landesverbände des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) gefragt. 2016 war demnach eine Saison, die vielfach zu trocken für die Rodearbeiten war, die...

Mehr