Diebe durchwühlen GaLaBau-Betrieb in NRW

0

Konnten noch nicht gefasst werden: Die Einbrecher, die einen GaLaBau-Betrieb in NRW heimsuchten. Foto: ivanfff/Fotolia

Einbrecher haben in der vergangenen Nacht eine Garten- und Landschaftsbaubetrieb in Gütersloh heimgesucht. Wie die Gütersloher Polizei meldet, drangen die Täter über eine eingeschlagene Plastikfensterscheibe an einem Rolltor ein. Auf dem Firmengelände hebelten die Unbekannten anschließend eine Verbindungstür auf und verschafften sich so Zugang zum Bürotrakt des GaLaBau-Betriebs.

Dort durchwühlten die Täter Schränke und Schreibtische. Ob die Einbrecher dabei Wertgegenstände mitgehen ließen, steht zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht fest.

Diebe lassen Motorsäge und Bohrmaschine stehen

Eine Motorsäge und ein Koffer mit einer Bohrmaschine, auf die es die unbekannten Täter offensichtlich abgesehen und diese in der Werkshalle bereits zum Abtransport bereitgestellt hatten, blieben in der Firma zurück.

Die Polizei Gütersloh sucht nun nach Zeugen, die in der Nacht zum 8. Dezember rund um das Firmengelände an der Straße „An der Heller“ Verdächtiges bemerkt haben. Entsprechende Hinweise nimmt die Polizei in Gütersloh unter der Telefonnummer 0 52 41 – 8 69 0 entgegen.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Der französische Rosenzüchter Meilland International (F-Le Cannet des Maures) hat nach dem Ausscheiden von BKN Strobel vom Markt nun als neuen Vertragspartner in Lizenzfragen für Nordeuropa Rosarie Pflanzenhandel...

Mehr

Alle Pflanzen, darunter 45.000 Stiefmütterchen, Narzissen und Primeln muss eine Gärtnerei im vogtländischen Zausa nun vernichten, wie die ostthüringische Zeitung berichtet. Im vorigen Jahr hatten Kontrolleure einen...

Mehr

Ab Juli 2018 müssen Lkw ab 7,5 Tonnen nicht nur auf Autobahnen, sondern auf sämtlichen Bundesfernstraßen Maut zahlen. Rund zwei Milliarden Euro will der Verkehrsminister so zusätzlich für die Modernisierung unserer...

Mehr