Emissionsfrei: Profi-Schneidwerkzeuge

0

Mit dem neuartigen Akku-Werkzeugsystem E 700 von Tiger (36 Volt) für Grünprofis und Kommunen sind wirtschaftliche Dauereinsätze möglich. Seine Grundelemente sind ein Rückentrage-Akku (Kapazität: 15 Amperestunden) und die per Stromkabel damit verbundene Handeinheit mit Elektromotor (Motorleistung: 750 Watt). 

Daran können mit wenigen Handgriffen viele Werkzeugaufsätze angekuppelt werden, beispielsweise Motorsense, Heckenschere, Hochentaster, Bodenkultivator oder Blasgerät.

Wirtschaftlich und nachhaltig wird das Akkusystem E 700 durch Elektrizität als Energieträger: Eine vollständige Akkuladung kostet lediglich rund 15 Cent, ermöglicht (je nach Anbauwerkzeug und seiner Verwendung) aber mehrstündige, halbtägige und mithilfe einer zusätzlichen Akkueinheit sogar ganztägige Einsätze. Der leise, abgasfreie Betrieb der Elektrowerkzeuge schont laut Hersteller außerdem Umwelt und Gesundheit. (ts)

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Welche Kreise der Wirbel um die gentechnisch veränderten orangefarbenen Petuniensorten in Züchtung, Handel, Produktion und beim Endverbraucher ziehen wird, ist noch unklar. Selecta befürchtet, dass Züchter in der...

Mehr

Vorgarten oder Vorhölle? Nicht nur in Deutschland geht der Trend seit einigen Jahren hin zu Steinvorhöfen (das Wort Garten verbietet sich). Das hat den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) auf den...

Mehr

Seit 200 Jahren gibt es die Gärtnerei Tewes in Hamm – eine lange Zeitspanne, die auch in einer traditionsreichen Branche wie dem Gartenbau eine wirkliche Ausnahme und damit eine „Good News“ ist. Funktioniert hat das nur...

Mehr