Hubarbeitsbühnen: Topy ist einfach Topy

0

Der Topy ist kompakt, flexibel und einfach zu bedienen, die Arbeitshöhe beträgt acht bis zwölf Meter. Werkfotos

Über 500 verkaufte Einheiten weisen darauf hin, dass nicht immer die maximale Arbeitshöhe oder Reichweite bei einer Hubarbeitsbühne verkaufsentscheidend ist, meint France Elévateur.

Getreu dem Motto: „Weil einfach einfach einfach ist“, zeigt der Topy sein Können durch:

  • Kompakte Abmessungen
  • Flexibilität
  • Schnelle Einsatzbereitschaft
  • Einfache, aber sichere Handhabung
  • „Kinderleichte“ Bedienung
  • Günstiges Kosten-Nutzenverhältnis.

Die Zufriedenheit der Kunden und die Verkaufszahlen sprächen für sich. Für Anwendungen im kommunalen Umfeld, in der Garten und Landschaftspflege, bei der Wartung und Instandsetzung von Straßenbeleuchtungen, bei Reinigungsarbeiten und unzähligen weiteren Einsatzgebieten, überzeuge der Topy nicht nur den Profianwender, sondern auch Privatpersonen.

Den Topy von France Elévateur gibt es derzeit von acht bis zwölf Meter Arbeitshöhe, wahlweise mit ein oder zwei Personen-Arbeitskorb. Auch die Trägerfahrzeugwahl bestimmt der Kunde gemäß seiner Ausstattung. Ob Chassis oder Pickup spielt keine Rolle, ab 2,5 Tonnen Gesamtmasse kann ein Topy montiert werden. Da alternative Antriebe immer mehr in den Fokus rücken, kann auch der Topy mit einem Elektroantrieb ausgerüstet werden. (ts)

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Ein Großprojekt plant die niederländische Investorengruppe „Charlottes Garden“ in Sangerhausen: Sie will im „Industriepark Mitteldeutschland“ am Rande der Kreisstadt auf rund 60 Hektar Gewächshäuser bauen und dort...

Mehr

Aldi läutet pünktlich zum Frühlingsbeginn die Obstsaison ein. Vergangene Woche bot Aldi Süd verschiedene Obstbäume von Apfel über Süß- und Sauerkirsche bis hin zu Pfirsich für 4,99 Euro das Stück an, ab heute zieht Aldi...

Mehr

Im Kampf gegen Feinstaub und Schadstoffe geht Stuttgart jetzt völlig neue Wege. Eine Mooswand, die erste ihrer Art in Baden-Württemberg, soll ab sofort in einem Versuchsprojekt die Luftqualität der schwäbischen Metropole...

Mehr