Neu: Branchenbuch GartenCenter 2017

0

Das neue Branchenbuch GartenCenter 2017 gibt es als ePaper oder als gedruckte Ausgabe. Titel: Haymarket Media

Das neue Branchenbuch GartenCenter ist da! Eines der zentralen Themen: Immer mehr fachfremde Einzelhandelsformate, allen voran der Lebensmitteleinzelhandel (LEH), verkaufen Blumen und Pflanzen – und werden damit zum neuen Wettbewerber für Baumarkt- und inhabergeführte Gartencenter.

Die Grenzen der grünen Branche weichen auf

Wenn du deinen Feind nicht besiegen kannst, umarme ihn, heißt ein bekanntes Sprichwort. Floristen fühlen sich mit Festanstellung im Baumarkt wohl und die Berührungsängste schwinden, wenn Edeka oder Rewe Stellenanzeigen für Fachkräfte ausschreiben oder Ausbildungsplätze für Floristen anbieten – gut so, denn die Grenzen der grünen Branche weichen auf, erweitern sich zu ihrem eigenen Wohl.

Die Zukunft des Fachhandels ist so vielfältig wie die neuen Absatzkanäle für Pflanzen. Shoppingcenter, Warenhäuser – je präsenter die Pflanze in der allgemeinen Warenwelt auftaucht, desto besser. Und desto spannender ist die Chance, sich ein eigenes Profil zu verschaffen und mit klaren Konturen aus der Masse der Anbieter heraus zu stechen.

Wie wirken sich Trends auf den Handel aus?

Lesen Sie außerdem im neuen Branchenbuch GartenCenter, wie sich Trends auf den Handel auswirken. Die neuesten hat das Zukunftsinstitut aus Frankfurt/Main in seinem „Retail Report 2017“ beschrieben. Andreas Steinle, Geschäftsführer bei der Zukunftsinstitut Workshop GmbH, erklärt, wo die Herausforderungen liegen und wie sie sich auf den Gartenhandel übertragen lassen.

Ein weiteres Thema sind strategische Kooperationen, denn der Wettbewerb der Zukunft wird sich nicht mehr zwischen Unternehmen der gleichen Marktstufe, sondern zwischen ganzen Wertschöpfungsketten abspielen. Vom Offensein und Finden von strategischen Partnerschaften hängt ein gutes Stück Zukunft der Branche ab – aber auch davon, die eigene Wertschöpfungskette für die Partner zu optimieren.

Die weiteren Themen im Branchenbuch GartenCenter 2017

Außerdem finden Sie Beiträge zu diesen Themen im neuen Branchenbuch GartenCenter 2017:

  • Mit den richtigen Hebeln die Frequenz erhöhen
  • TASPO Talk: Wohin wachsen, wenn der Markt stagniert?
  • E-Commerce: Die Pflanze bleibt real
  • Stadt-Gartencentern gehört die Zukunft
  • Das bewegt die Basis: Strategien für Pflanzenschutz am PoS
  • Umsatzbringer: Mediterranes verkauft sich
  • Pflanzen für Familien und Genießer
  • Ganzjahresfütterung: da schlummert Potenzial

Branchenbuch GartenCenter als ePaper oder gedruckte Ausgabe

Dies und vieles mehr finden Sie im neuen Branchenbuch GartenCenter 2017, das Sie entweder hier als ePaper abrufen oder als gedruckte Ausgabe für 19,80 Euro zuzüglich Versandkosten (Inland) über den Haymarket Leserservice – E-Mail: leserservice@remove-this.haymarket.de oder Telefon: 0531–38004-39 – bestellen können.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Welche Kreise der Wirbel um die gentechnisch veränderten orangefarbenen Petuniensorten in Züchtung, Handel, Produktion und beim Endverbraucher ziehen wird, ist noch unklar. Selecta befürchtet, dass Züchter in der...

Mehr

Vorgarten oder Vorhölle? Nicht nur in Deutschland geht der Trend seit einigen Jahren hin zu Steinvorhöfen (das Wort Garten verbietet sich). Das hat den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) auf den...

Mehr

Seit 200 Jahren gibt es die Gärtnerei Tewes in Hamm – eine lange Zeitspanne, die auch in einer traditionsreichen Branche wie dem Gartenbau eine wirkliche Ausnahme und damit eine „Good News“ ist. Funktioniert hat das nur...

Mehr