GaLaBau: erste Tarifverhandlung ohne Ergebnis

0

Zu einer ersten Tarifverhandlung für die Beschäftigten im Garten- und Landschaftsbau trafen sich Vertreter der Arbeitgeberseite und der Industriegewerkschaft Bauen–Agrar–Umwelt (IG BAU) am 26. September. Laut einer Presseinformation der IG BAU konnte die Gewerkschaftsseite das dabei unterbreitete Angebot der Arbeitgeber zur Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen nicht akzeptieren. 

Demnach sollten im ersten Jahr die Lohngruppen 3, 4.2 und 4.4 sowie die Lohngruppe 7.6 nicht erhöht werden bei einer dreijährigen Laufzeit des Tarifvertrages. Laut IG BAU führe dies zu einem Reallohnverlust.

Die nächste Verhandlung soll laut Information am 18. Oktober 2013 stattfinden. (ts)

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Ein Großprojekt plant die niederländische Investorengruppe „Charlottes Garden“ in Sangerhausen: Sie will im „Industriepark Mitteldeutschland“ am Rande der Kreisstadt auf rund 60 Hektar Gewächshäuser bauen und dort...

Mehr

Aldi läutet pünktlich zum Frühlingsbeginn die Obstsaison ein. Vergangene Woche bot Aldi Süd verschiedene Obstbäume von Apfel über Süß- und Sauerkirsche bis hin zu Pfirsich für 4,99 Euro das Stück an, ab heute zieht Aldi...

Mehr

Im Kampf gegen Feinstaub und Schadstoffe geht Stuttgart jetzt völlig neue Wege. Eine Mooswand, die erste ihrer Art in Baden-Württemberg, soll ab sofort in einem Versuchsprojekt die Luftqualität der schwäbischen Metropole...

Mehr