GaLaBau: Gegenwart und Zukunft der Digitalisierung

0

GaLaBau-Betriebe dürfen sich der Digitalisierung nicht verschließen, sonst werden sie abgehängt, so Christian Leonhards, Präsident des GaLaBau-Verbandes NRW. Foto: Christian Mannsbart

H. Christian Leonhards, Präsident des GaLaBau-Verbandes NRW, sieht die Digitalisierung als „Muss“ für die Betriebe des Garten- und Landschaftsbaus an. In seinem Vortrag im Rahmen des Zukunftskongresses, der auf der IPM Essen 2017 stattfand, ging er auf die bereits vorhandenen Gegebenheiten und die Anforderungen der Zukunft ein.

Viele Betriebe würden bereits Tablets und Smartphones in ihren täglichen Arbeitsablauf integrieren und auf diesem Wege gezielt den Nachwuchs für den Garten- und Landschaftsbau ansprechen. Die Betriebe müssten nun vermehrt auf die Schulung der Führungskräfte und Mitarbeiter eingehen, so Leonhards. Mehr erfahren Sie im Video.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Ein Großprojekt plant die niederländische Investorengruppe „Charlottes Garden“ in Sangerhausen: Sie will im „Industriepark Mitteldeutschland“ am Rande der Kreisstadt auf rund 60 Hektar Gewächshäuser bauen und dort...

Mehr

Aldi läutet pünktlich zum Frühlingsbeginn die Obstsaison ein. Vergangene Woche bot Aldi Süd verschiedene Obstbäume von Apfel über Süß- und Sauerkirsche bis hin zu Pfirsich für 4,99 Euro das Stück an, ab heute zieht Aldi...

Mehr

Im Kampf gegen Feinstaub und Schadstoffe geht Stuttgart jetzt völlig neue Wege. Eine Mooswand, die erste ihrer Art in Baden-Württemberg, soll ab sofort in einem Versuchsprojekt die Luftqualität der schwäbischen Metropole...

Mehr