GaLaBauReport: keramische Fliesen im Außenbereich

0

Titelthema in der Dezember-Ausgabe des TASPO GaLaBauReport: die Verlegung von Keramischen Fliesen im Außenbereich. Foto: Haymarket

Sie sehen aus wie Holz oder Naturstein, fühlen sich aber komplett anders an – die Rede ist von Feinsteinzeug, auch als Keramische Fliesen bekannt. Ihre Verlegung im Außenbereich ist nicht ganz einfach und auch rechtlich eine „wackelige Angelegenheit“, wie der neue TASPO GaLaBauReport berichtet.

In unserem Titelthema fasst Autorin Petra Reidel zusammen, welche Risiken bei der Verarbeitung von Feinsteinzeug im Außenbereich bestehen. Ihr Fazit: Klare Regeln zur Verlegung von Keramischen Fliesen fehlen noch. Mehr dazu lesen Sie in der heute erschienenen Dezember-Ausgabe des TASPO GaLaBauReport.

Zukunftsmärkte für den GaLaBau: Renaturierung und Regenwassermanagement

Ein weiterer Beitrag befasst sich mit den GaLaBau-Zukunftsmärkten Renaturierung und Regenwassermanagement. Dass die Themen Renaturierung, Starkregenereignisse und Hochwasserschutz ein wichtiges Auftragsfeld für die Zukunft sind, steht quasi außer Frage. Doch schlagen sie sich bereits in konkreten Auftragszahlen nieder? Wir haben bei einigen GaLaBau-Landesverbänden nachgefragt.

Für unseren Fahrzeugtest haben wir dieses Mal den Land Cruiser von Toyota auf Herz und Nieren geprüft. Der Enkel des „Eisenschweins“ fühlt sich abseits der Straße so richtig wohl. Welche Qualitäten und Schwachstellen der Land Cruiser außerdem hat, schildert unser Autor Mark Schmiechen in seinem Praxisbericht.

Die weiteren Themen im neuen TASPO GaLaBauReport

Außerdem finden Sie die folgenden Themen im neuen TASPO GaLaBauReport:

  • Die Spreu vom Weizen trennen – was notwendig ist, um fachgerechte Baumpflege zu fördern
  • Nix passiert, wenn was passiert? Mit Vollmachten kann der Betrieb weitergehen, auch wenn der Chef ausfällt
  • Große Schule, viele Möglichkeiten – die Essener Fachschule für Gartenbau
  • Ausbildung zum Landschaftsgärtner – das Werben um den Nachwuchs
  • Prüfung zum Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung – Premiere in NRW
  • Baumkontrolle mit Drohne – herkömmliche Modelle kaum geeignet

Dies und mehr lesen Sie in der Dezember-Ausgabe des TASPO GaLaBauReport, die am 2. Dezember 2016 erschienen ist.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Welche Kreise der Wirbel um die gentechnisch veränderten orangefarbenen Petuniensorten in Züchtung, Handel, Produktion und beim Endverbraucher ziehen wird, ist noch unklar. Selecta befürchtet, dass Züchter in der...

Mehr

Vorgarten oder Vorhölle? Nicht nur in Deutschland geht der Trend seit einigen Jahren hin zu Steinvorhöfen (das Wort Garten verbietet sich). Das hat den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) auf den...

Mehr

Seit 200 Jahren gibt es die Gärtnerei Tewes in Hamm – eine lange Zeitspanne, die auch in einer traditionsreichen Branche wie dem Gartenbau eine wirkliche Ausnahme und damit eine „Good News“ ist. Funktioniert hat das nur...

Mehr