GAP: Minister einigen sich auf Verhandlungsposition

0

Die EU-Agrarminister haben sich am 18. März auf eine Verhandlungsposition zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) verständigt, informiert der Zentralverband Gartenbau (ZVG).

Ab Mitte April und bis Ende Juni sind nun die so genannten Trilogverhandlungen vorgesehen. In den Beratungen sollen insbesondere die Vorschläge zum Greening praktikabler gestaltet werden. Neben den bisherigen Ausnahmen der Dauerkulturen von der ökologischen Stilllegung „ist diese zwingend auch auf alle anderen Gartenbaukulturen auszudehnen“, so der Präsident des ZVG, Jürgen Mertz. Ebenso sei die Anbaudiversifizierung so auszugestalten, dass insbesondere Betriebe mit einem starken Flächentausch nicht benachteiligt werden. (zvg)

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

„Chemischer Pflanzenschutz – es geht auch ohne“, titelt das aktuelle TASPO dossier: Ist das wirklich so oder reines Wunschdenken des Verbrauchers? In unserem dossier kommen alle Marktplayer zu Wort. Da geht es natürlich...

Mehr

Der europäische Markt für Blumen und Zimmerpflanzen ist im Aufwind. Insgesamt 35,9 Milliarden Euro gaben die Verbraucher im vergangenen Jahr dafür aus – ein Plus von einem Prozent gegenüber 2015, wie eine Erhebung der...

Mehr

Insgesamt beteiligten sich 400 Beschäftigte an der TASPO Online-Umfrage „Gehälter und Zufriedenheit in der Grünen Branche“. Spielt die Bezahlung für sie wirklich die erste Geige? Und hat das Lohnniveau schon den ein oder...

Mehr