Gartentherapeut erhält Anerkennung nach IGGT

0

Gartentherapeuten können ab diesem Sommer erstmals eine internationale Anerkennung zum „Gartentherapeut nach IGGT“ erreichen, informiert die Internationale Gesellschaft Gartentherapie (IGGT).

Die IGGT hat im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Zentralverband Gartenbau (ZVG), der Züricher Hochschule für angewandte Wissenschaft und der agrarpädagogischen Hochschule in Wien ein System zur Anerkennung entwickelt. Es befinde sich derzeit in der praktischen Erprobungsphase und soll in diesem Sommer veröffentlicht werden.

Zu den Aktivitäten gehören unter anderem die konkrete Arbeit zur Systematisierung der Pflanzenverwendung in der Gartentherapie sowie die Strukturierung und Systematisierung der gartentherapeutischen Ansätze. Die IGGT erhofft sich davon eine rasche weitere Professionalisierung der Gartentherapie. (ts/iggt)

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Welche Kreise der Wirbel um die gentechnisch veränderten orangefarbenen Petuniensorten in Züchtung, Handel, Produktion und beim Endverbraucher ziehen wird, ist noch unklar. Selecta befürchtet, dass Züchter in der...

Mehr

Vorgarten oder Vorhölle? Nicht nur in Deutschland geht der Trend seit einigen Jahren hin zu Steinvorhöfen (das Wort Garten verbietet sich). Das hat den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) auf den...

Mehr

Seit 200 Jahren gibt es die Gärtnerei Tewes in Hamm – eine lange Zeitspanne, die auch in einer traditionsreichen Branche wie dem Gartenbau eine wirkliche Ausnahme und damit eine „Good News“ ist. Funktioniert hat das nur...

Mehr