Höhere Preise für Gemüse und Topfpflanzen im März

0

Die Erzeugerpreise im Gemüse- und Gartenbau stiegen im März 2013 gegenüber dem Vormonat um 1,4 Prozent und gegenüber März 2012 um 2,3 Prozent. Das zeigen die vom Statistischen Bundesamt herausgegebenen Preisindizes für die Land- und Forstwirtschaft.

Die Untergruppe Pflanzen und Blumen (Schnittblumen, Topfpflanzen, Baumschulerzeugnisse) legte im Vergleich zu März 2012 um 4,7 Prozent zu, verbuchte gegenüber Februar 2013 aber ein leichtes Minus von 0,1 Prozent.

Bei Schnittblumen weist die Statistik gegenüber Februar 2013 ein Minus von 2,2 Prozent auf, im Vergleich zu März 2012 hingegen ein Plus von 14,2 Prozent. Gestiegen sind die Erzeugerpreise für Topfpflanzen: um 1,5 Prozent gegenüber Februar 2013 und um 3,9 Prozent gegenüber März 2012.

Keine Veränderung für beide Vergleichszeiträume gab es dagegen bei Baumschulerzeugnissen. Bei Gemüse wurde im Vergleich zu Februar 2013 ein Plus von 3,5 Prozent erzielt, gegenüber März 2012 aber ein leichtes Minus von 0,6 Prozent, so das Statistische Bundesamt. (ds/ts)

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Zwei Jahre dauerten die Auseinandersetzungen zwischen dem Edeka-Verbund und Rewe um die Kaiser‘s-Filialen. Zum 1. Januar hat Edeka das Supermarktgeschäft von Kaiser‘s Tengelmann mit 338 Filialen übernommen, Rewe bekam 67...

Mehr

Gegen die Baumschule Lappen ist jetzt wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Bereits im Oktober hatten die Betriebsinhaber einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Krefeld gestellt. Mit einer...

Mehr

Wie verlief die vergangene Herbstsaison? Das haben wir Baumschulen der Landesverbände des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) gefragt. 2016 war demnach eine Saison, die vielfach zu trocken für die Rodearbeiten war, die...

Mehr