Jeder Vierte in Deutschland gärtnert in seiner Freizeit

0

Rund 22,4 Millionen Bundesbürger gärtnern in ihrer Freizeit. Diese Zahl nannte Peter Bleser, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV), beim Parlamentarischen Abend der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft 1822 (DGG) in Berlin.

Mehr als jeden Vierten begeistere somit das Arbeiten mit und in der Natur, so Bleser. Damit dies auch künftig so bleibe, müssten Jugendliche verstärkt an Werte wie Nachhaltigkeit herangeführt werden. Wie Bleser betonte, hätten sich Schulgärten hier besonders bewährt und sollten eine noch wichtigere Rolle spielen. Bleser kündigte außerdem an, dass das Thema „Grün im Stadtumfeld“ mehr Beachtung finden soll.

Mehr zum Thema erfahren Sie in der aktuellen TASPO Ausgabe 10/2013. (ts/bmelv)

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Der französische Rosenzüchter Meilland International (F-Le Cannet des Maures) hat nach dem Ausscheiden von BKN Strobel vom Markt nun als neuen Vertragspartner in Lizenzfragen für Nordeuropa Rosarie Pflanzenhandel...

Mehr

Alle Pflanzen, darunter 45.000 Stiefmütterchen, Narzissen und Primeln muss eine Gärtnerei im vogtländischen Zausa nun vernichten, wie die ostthüringische Zeitung berichtet. Im vorigen Jahr hatten Kontrolleure einen...

Mehr

Ab Juli 2018 müssen Lkw ab 7,5 Tonnen nicht nur auf Autobahnen, sondern auf sämtlichen Bundesfernstraßen Maut zahlen. Rund zwei Milliarden Euro will der Verkehrsminister so zusätzlich für die Modernisierung unserer...

Mehr