Kongress: Urbane Freiräume

0

Wissenschaftler und Experten verschiedener Sparten untersuchen im Rahmen der Konferenz die Bedeutung städtischer Freiräume.

Welchen Beitrag können Planung und Landschaftsarchitektur zur Erhaltung urbaner Freiräume im Angesicht des Bevölkerungswachstums leisten? Mit dieser Frage setzt sich die internationale Konferenz „metropolitan open space“ (18. bis 21. Mai) im Rahmen der internationalen Gartenausstellung (IGA) 2017 setzt sich mit der Frage auseinander.

Experten beleuchten die Bedeutung städtischer Freiräume

Die Veranstaltung ist eine Co-Produktion des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten, der IGA Berlin 2017 Gmbh und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Referate und Exkursionen legen im Rahmen des Kongresses über Jahrhunderte hinweg die Bedeutung des öffentlichen Raums dar.

Nationale und internationale Experten aus Wissenschaft, Forschung, Soziologie, Stadt- und Freiraumplanung, Philosophie und den Kulturwissenschaften beleuchten die Bedeutung des öffentlichen Raums aus ihrem jeweiligen Blickwinkel. Das Programm wird ab Mitte März 2017 auf der Webseite des Bundes Deutscher Landschaftsarchitekten veröffentlicht.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

„Chemischer Pflanzenschutz – es geht auch ohne“, titelt das aktuelle TASPO dossier: Ist das wirklich so oder reines Wunschdenken des Verbrauchers? In unserem dossier kommen alle Marktplayer zu Wort. Da geht es natürlich...

Mehr

Der europäische Markt für Blumen und Zimmerpflanzen ist im Aufwind. Insgesamt 35,9 Milliarden Euro gaben die Verbraucher im vergangenen Jahr dafür aus – ein Plus von einem Prozent gegenüber 2015, wie eine Erhebung der...

Mehr

Insgesamt beteiligten sich 400 Beschäftigte an der TASPO Online-Umfrage „Gehälter und Zufriedenheit in der Grünen Branche“. Spielt die Bezahlung für sie wirklich die erste Geige? Und hat das Lohnniveau schon den ein oder...

Mehr