GaLaBau 2012: keine Hitzeschäden am Rasen mit Pflasterkantensicherung

0

Pflasterkantensicherung SnapEdge. Werkfoto

„Nach einer Einführungsphase ist die SnapEdge Pflasterkantensicherung in einer kurzen Zeit zu einem echten Standbein von uns geworden“, so Gerd Weber, Geschäftsführer von Weber Baumaschinen und Fahrzeuge GmbH aus Erndtebrück. Einer der Hauptvorteile von SnapEdge liege in der Vermeidung von Hitzeschäden im Bereich Rasen- oder Pflasterkante. 

Hitzeschäden an der Rasenkante entstehen nicht nur, weil zu wenig Erde über der Betonrückenstütze verbaut werden kann. Die Betonrückenstütze speichert an heißen Tagen eine große Menge an Wärmeenergie und gibt diese in der Nacht wieder ab. So hat der Rasen nicht nur am Tag unter der Hitze zu leiden, sondern auch noch in der Nacht.

Das System SnapEdge besteht aus Recycling-Kunststoff und ist vom Design her offen gestaltet, sodass es von der Vegetation durchwurzelt werden kann. Weitere Vorteile liegen im Bereich der schnellen, leichten Verarbeitung. Die einzelnen Leisten beinhalten den Verbinder und sind gleichzeitig für stabile Geraden, Innenradien, Außenradien, komplette Radien, Innenecken und Außenecken einsetzbar. (ts)

Kontakt: www.mucktruck-deutschland.de
Halle 7, Stand 504 und Freigelände Silbersee

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

„Chemischer Pflanzenschutz – es geht auch ohne“, titelt das aktuelle TASPO dossier: Ist das wirklich so oder reines Wunschdenken des Verbrauchers? In unserem dossier kommen alle Marktplayer zu Wort. Da geht es natürlich...

Mehr

Der europäische Markt für Blumen und Zimmerpflanzen ist im Aufwind. Insgesamt 35,9 Milliarden Euro gaben die Verbraucher im vergangenen Jahr dafür aus – ein Plus von einem Prozent gegenüber 2015, wie eine Erhebung der...

Mehr

Insgesamt beteiligten sich 400 Beschäftigte an der TASPO Online-Umfrage „Gehälter und Zufriedenheit in der Grünen Branche“. Spielt die Bezahlung für sie wirklich die erste Geige? Und hat das Lohnniveau schon den ein oder...

Mehr