Landschaftsgärtner-Cup gestartet

0

Azubis aus ganz Deutschland sind zum Landschaftsgärtner-Cup auf dem Gelände der Bundesgartenschau angetreten. Foto: Stefan Mingramm/FGL Berlin und Brandenburg

Auf dem Packhofgelände der Bundesgartenschau (BUGA) in Brandenburg an der Havel ist heute morgen der Landschaftsgärtner-Cup gestartet. Elf Teams von Auszubildenden des Garten- und Landschaftsbaus aus der gesamten Bundesrepublik wetteifern dabei zwei Tage lang um den Meistertitel.

Gartenausschnitt als Wettbewerbsaufgabe

Als Wettbewerbsaufgabe müssen die Teilnehmer des Landschaftsgärtner-Cups einen Gartenausschnitt bauen – in einer vorgegebenen Zeit und unter Beachtung der hohen Qualitätsanforderungen. Gleichzeitig zeigen die Azubis den Zuschauern dabei das breite Spektrum der landschaftsgärtnerischen Ausbildung.

Der vom Fachverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Berlin und Brandenburg (FGL) ausgerichtete bundesweite Berufswettbewerb der Landschaftsgärtner-Azubis wurde heute um 9:00 Uhr am „Haus der Landschaft“ auf dem Packhofgelände eröffnet. Die Siegerehrung durch den Vorsitzenden des Ausbildungsförderwerkes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau GaLaBau, Hanns-Jürgen Redeker, und den BUGA-Geschäftsführer Erhard Skupch soll morgen gegen 17:30 Uhr auf der BUGA-Bühne Nähe stattfinden.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Der französische Rosenzüchter Meilland International (F-Le Cannet des Maures) hat nach dem Ausscheiden von BKN Strobel vom Markt nun als neuen Vertragspartner in Lizenzfragen für Nordeuropa Rosarie Pflanzenhandel...

Mehr

Alle Pflanzen, darunter 45.000 Stiefmütterchen, Narzissen und Primeln muss eine Gärtnerei im vogtländischen Zausa nun vernichten, wie die ostthüringische Zeitung berichtet. Im vorigen Jahr hatten Kontrolleure einen...

Mehr

Ab Juli 2018 müssen Lkw ab 7,5 Tonnen nicht nur auf Autobahnen, sondern auf sämtlichen Bundesfernstraßen Maut zahlen. Rund zwei Milliarden Euro will der Verkehrsminister so zusätzlich für die Modernisierung unserer...

Mehr