LVG Heidelberg: neue Übungshalle für die Überbetriebliche Ausbildung

0

Reiner Bierig (Geschäftsführer Verband GaLaBau BW), Alexander Prell (MLR), Martin Joos (Vorstand Verband GaLaBau BW), Christoph Hintze (Leitung der LVG Heidelberg), Bernd Müller (Ltd. Baudirektor Vermögen und Bau BW, Amt Mannheim) und Jan Van der Velden-Volkmann (Architekturbüro SSV) bei der Halleneinweihung. Foto: Verband GaLaBau BW

Die Staatliche Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) in Heidelberg hat eine neue Übungshalle für die Überbetriebliche Ausbildung (ÜA). Darin können die aktuell 1.250 Auszubildenden in Baden-Württemberg nun unter besten Voraussetzungen witterungsunabhängig und dennoch an der frischen Luft ausgebildet werden. 

Sie sei ein „Meilenstein zu einer weiteren Qualitätsverbesserung in der Überbetrieblichen Ausbildung junger Landschaftsgärtner“, waren sich die Beteiligten auf der Einweihungsfeier einig.

Die Vermögen und Bau vom Amt Mannheim hatte die Investition für den beruflichen Nachwuchs ermöglicht. Architektonisch bindet sich das neue Gebäude elegant in das bestehende Internat und Schulungsgebäude der überbetrieblichen Ausbildung in Heidelberg ein. (ts)

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Zwei Jahre dauerten die Auseinandersetzungen zwischen dem Edeka-Verbund und Rewe um die Kaiser‘s-Filialen. Zum 1. Januar hat Edeka das Supermarktgeschäft von Kaiser‘s Tengelmann mit 338 Filialen übernommen, Rewe bekam 67...

Mehr

Gegen die Baumschule Lappen ist jetzt wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Bereits im Oktober hatten die Betriebsinhaber einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Krefeld gestellt. Mit einer...

Mehr

Wie verlief die vergangene Herbstsaison? Das haben wir Baumschulen der Landesverbände des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) gefragt. 2016 war demnach eine Saison, die vielfach zu trocken für die Rodearbeiten war, die...

Mehr