NRW: GaLaBau-Azubis als Blogger gesucht

0

Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW sucht engagierte GaLaBau-Azubis, die als Blogger über ihre Ausbildung berichten wollen. Foto: squadcsplayer/Fotolia

Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen (VGL NRW) sucht engagierte GaLaBau-Azubis, die als Blogger ein Jahr lang über ihre Ausbildung berichten möchten. Mit den Blog-Beiträgen soll der Arbeitsalltag eines angehenden Landschaftsgärtners „erlebbar“ werden – mit allem Wissen und Spaß, der zur täglichen Arbeit gehört.

„Wir wünschen uns, dass die Auszubildenden als Blogger eine weitere, kreative Seite ausleben. Hier können sie mit Stolz zeigen, was sie als Landschaftsgärtner alles leisten, Neues lernen, Kolleginnen und Kollegen kennenlernen und mit Spaß den Sinn für die eigenen Kompetenzen erweitern“, erläutert der VGL NRW dazu.

GaLaBau-Blogger sollten einen Beitrag pro Woche schreiben

Die potenziellen Blogger sollten demnach dazu bereit sein, einen Beitrag pro Woche inklusive zwei bis vier Fotos von ihrer Arbeit zu schreiben. Zusätzlich sollte einmal pro Monat ein kurzes, 20- bis 60-sekündiges Video produziert werden, das ein neu erlerntes Highlight zeigt, wünscht sich der VGL. Für eine noch höhere Reichweite werden die Fotos zudem in den sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram veröffentlicht.

Den Zeitaufwand veranschlagt der VGL mit 15 bis 30 Minuten pro Monat während der Arbeitszeit sowie weiteren 40 bis 60 Minuten pro Monat in der Freizeit. Für den professionellen Videodreh veranschlagt der VGL außerdem weitere vier Stunden. Zur Vorbereitung nehmen die Blogger vorab an einem vierstündigen Info-Workshop teil, der alle nötigen Kenntnisse rund um Foto, Video und Text vermitteln soll.

Als „Lohn“ erwartet die registrierten Blogger ein Gutschein in Höhe von 300 Euro für einen Online-shop nach Wahl, so der VGL.

GaLaBau-Betriebe profitieren ebenfalls von Blog

Die Ausbildungsbetriebe der bloggenden Azubis profitieren ebenfalls von dem Projekt. Sie können die Erfahrungen der Blogger zur betrieblichen Nachwuchswerbung sowie zur Image-Steigerung nutzen. „Mitmachen geht ganz einfach und sowohl die jungen Landschaftsgärtner als auch deren Ausbildungsbetriebe profitieren nachhaltig davon“, so der VGL NRW.

Weitere Infos zu dem Projekt gibt es beim Verband Garten-, Landschafts-und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen, Karoline Giesebrecht, unter Telefon 02 08–8 48 30–52 oder E-Mail an k.giesebrecht@remove-this.galabau-nrw.de.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Zwei Jahre dauerten die Auseinandersetzungen zwischen dem Edeka-Verbund und Rewe um die Kaiser‘s-Filialen. Zum 1. Januar hat Edeka das Supermarktgeschäft von Kaiser‘s Tengelmann mit 338 Filialen übernommen, Rewe bekam 67...

Mehr

Gegen die Baumschule Lappen ist jetzt wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Bereits im Oktober hatten die Betriebsinhaber einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Krefeld gestellt. Mit einer...

Mehr

Wie verlief die vergangene Herbstsaison? Das haben wir Baumschulen der Landesverbände des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) gefragt. 2016 war demnach eine Saison, die vielfach zu trocken für die Rodearbeiten war, die...

Mehr