GaLaBau-Report: Nachwuchspreis zur Landesgartenschau Leverkusen

0

Das Preisgericht für den Nachwuchswettbewerb des Bundes deutscher Landschaftsarchitekten zur Landesgartenschau Leverkusen tagte am 13. Mai 2004 in Leverkusen unter Vorsitz von Landschaftsarchitekt Prof. Dr. Stefan Bochnig. 84 Verfasser hatten eine Arbeit eingereicht. Den ersten Preis, der mit 1600 Euro dotiert ist, gewann Uta Jakobs aus Hofheim am Taunus für „Lounge Island“. Der zweite Preis und 1 500 Euro errang Siegmar R. Gurth (Berlin) für „aqua orbis – Augen der Erde“. „Das Wellnes(s)t“ von Susanne Pfannenstiel, Anja Weisflog und Ulrike Lempert (Berlin) wurde mit dem dritten Preis und 1400 Euro ausgezeichnet. Einen Ankauf (500 Euro) erhielten der „Schottergarten“ von Ute Hertling und Nicolaus von Hantelmann (Berlin) und die Arbeit „Lebensräume erlauben“ von Silke Schmidtbartl, Felix Metzler und Christian Marx (Weihenstephan) sowie „Der Plug-in-Garten, ein Garten im Spiegel der Zeit“ von Manuela Kappes-Fundus und Claudia Lang aus Nürtingen.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Insgesamt beteiligten sich 400 Beschäftigte an der TASPO Online-Umfrage „Gehälter und Zufriedenheit in der Grünen Branche“. Spielt die Bezahlung für sie wirklich die erste Geige? Und hat das Lohnniveau schon den ein oder...

Mehr

Im Silicon Valley steht der Apple Park, der künftige Hauptsitz des Computer und Software-Herstellers, kurz vor seiner Vollendung, inklusive eines zwölf Hektar großen Landschaftsparks. Dafür kauft Apple derzeit tausende...

Mehr

Frisch getopft und neu gepflanzt – Cornus ‘Venus’ ist im Norden angekommen. Die A. Steffen Baumschulen in Rellingen haben die Gehölze von der ehemaligen Baumschule Wolfgang Eberts aus Baden-Baden nach Schleswig-Holstein...

Mehr