Pfaffenhofen: Themengärten entstehen

0

Gartenschau Pfaffenhofen: Die Planung, Umsetzung und Betreuung der neun unterschiedlichen Schaugärten liegt in den Händen von regionalen GaLaBau-Fachbetrieben. Foto: BGL

Garten- und Landschaftsbau-Betriebe aus der Region haben begonnen, die Themengärten auf dem Veranstaltungsgelände der Gartenschau in Pfaffenhofen a. d. Ilm zu gestalten. Rund ein halbes Jahr bleibt bis zur Eröffnung.

Neun Firmen bauen Themengärten für Gartenschau Pfaffenhofen

Die Gärten werden im Bürgerpark, im Sport- und Freizeitpark und auf der Ilminsel angelegt. Gestern lud die Natur in Pfaffenhofen a. d. Ilm 2017 GmbH zu einem Ortstermin und informierte über die begonnenen Arbeiten. Das Areal soll sich vom 24. Mai bis 20. August 2017 und darüber hinaus in eine Ausstellungslandschaft verwandeln, die Gartendesign, Gartenkultur und urban gardening mit regionalen Akzenten spickt.

Die Verantwortung für die Planung, Umsetzung und Betreuung der neun unterschiedlichen, ins-gesamt rund 800 Quadratmeter großen Schaugärten liegt in den Händen von regionalen GaLaBau-Fachbetrieben – alle organisiert im Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V. (VGL Bayern).

Neben Robert Mißbichler „natur in form“ (Hohenwart) engagieren sich folgende Betriebe mit einem eigenen Gartendetail:

  • „Ein Garten für Genießer“, Arndt Garten- und Landschaftsbau, Rohrbach
  • „Rundes Atrium“, Christoph OHG (Aindling)
  • „Da fühl i mi dahoam!“, Fahn GmbH & CO. KG (Hohenwart)
  • „Mein Garten. Mein Zuhause.“, Majuntke GmbH (Mainburg)
  • „Asteroiden-Tango“, Galabau Michael Richter (Kirchdorf a. d. Amper)
  • „Paradies im Hopfengarten“, Rieper & Silbernagl Gartengestaltungs GmbH (Karlskron)
  • „Selbstversorgung modern & urban“, Bastian Rohrhuber – Garten- und Landschaftsbau, (Freising)
  • „Grünes Zimmer“, Thomas Thaler GmbH (Güntersdorf)
 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Der französische Rosenzüchter Meilland International (F-Le Cannet des Maures) hat nach dem Ausscheiden von BKN Strobel vom Markt nun als neuen Vertragspartner in Lizenzfragen für Nordeuropa Rosarie Pflanzenhandel...

Mehr

Alle Pflanzen, darunter 45.000 Stiefmütterchen, Narzissen und Primeln muss eine Gärtnerei im vogtländischen Zausa nun vernichten, wie die ostthüringische Zeitung berichtet. Im vorigen Jahr hatten Kontrolleure einen...

Mehr

Ab Juli 2018 müssen Lkw ab 7,5 Tonnen nicht nur auf Autobahnen, sondern auf sämtlichen Bundesfernstraßen Maut zahlen. Rund zwei Milliarden Euro will der Verkehrsminister so zusätzlich für die Modernisierung unserer...

Mehr