Pixi-Buch über Landschaftsgärtner

0

Große Bilder, kurze Texte: so stellt das neue Pixi-Buch unter anderem den Baustoffhandel vor. Foto: hagebau/Carlsen Verlag

Protagonist Finn darf Landschaftsgärtnerin Anna bei der Arbeit zusehen. Foto: hagebau/Carlsen Verlag

Was genau macht ein Landschaftsgärtner? Diese Frage beantwortet das neue Pixi-Buch „Finns Abenteuer im Garten“. Kindgerecht stellt die Vorlese-Lektüre im bekannten quadratischen Format die Arbeit im Garten- und Landschaftsbau vor. Herausgeber ist der Bauen + Modernisieren Fachhandel der hagebau.

In einer Auflage von 30.000 Stück im Carlsen Verlag erschienen, können Händler der hagebau das neue Pixi-Buch zum einen für die gezielte Ansprache ihrer Endkunden nutzen oder es ihren Profikunden aus dem Garten- und Landschaftsbau zur Verfügung stellen. „Mit diesem Kinderbuch positionieren sich unsere Fachhändler als kompetente Partner des Landschaftsgärtners“, ist Johannes Lensges, hagebau Bereichsleiter Vertrieb Baustoffe/Holz/Fliese, überzeugt.

Pixi-Buch entführt Kinder von drei bis sechs Jahren in die Welt der Gartenplanung und -gestaltung

Konzipiert ist „Finns Abenteuer im Garten“ für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. Entsprechend enthält das zehn mal zehn Zentimeter große Pixi-Buch viele große Bilder mit kurzen Texten, die den Kleinen die Welt der Gartenplanung und -gestaltung näherbringen sollen. So erlebt die Hauptfigur des Buchs etwa die Landschaftsgärtnerin Anna bei der Arbeit und darf ihr beim Einbau einer Regenwasserzisterne zusehen.

„Neben unseren Fachhändlern profitieren vor allem GaLaBau-Betriebe von der imagefördernden Wirkung dieses originellen Werbemittels“, ist sich Michael Hoffmann, Vertriebsmanager Bauen + Modernisieren Fachhandel, sicher.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Welche Kreise der Wirbel um die gentechnisch veränderten orangefarbenen Petuniensorten in Züchtung, Handel, Produktion und beim Endverbraucher ziehen wird, ist noch unklar. Selecta befürchtet, dass Züchter in der...

Mehr

Vorgarten oder Vorhölle? Nicht nur in Deutschland geht der Trend seit einigen Jahren hin zu Steinvorhöfen (das Wort Garten verbietet sich). Das hat den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) auf den...

Mehr

Seit 200 Jahren gibt es die Gärtnerei Tewes in Hamm – eine lange Zeitspanne, die auch in einer traditionsreichen Branche wie dem Gartenbau eine wirkliche Ausnahme und damit eine „Good News“ ist. Funktioniert hat das nur...

Mehr