Winterdienst: V-Schilder flexibel nutzen

0

Das sehr variabel einsetzbare V-Schild V800 am Radlader. Werkfoto

Auf viele Fragen rund um das Thema Winterdienst kann die Bema GmbH Maschinenfabrik eine Antwort liefern. Das Voltlager Familienunternehmen, seit Jahren auf dem Kehrmaschinen- und Schneeschildmarkt etabliert, stellte im letzten Winter, zusätzlich zu den bewährten Bema Schneeschildern der Serie 700 und 1100, das Bema V-Schild V800 auf dem Markt vor, das sich variabel in verschiedenen Positionen einstellen lässt. 

Arbeitet das Schild beispielsweise in V-Form, ermöglicht es das Räumen der Schneemassen zu beiden Seiten gleichmäßig. Die Schneeverteilung nach rechts oder nach links kann dagegen in gerader Stellung erfolgen – ähnlich der Verwendung der Bema Schneeschilder der Serie 700 und 1100. Wird das flexible Schild nach vorn geöffnet, können große Schneemassen auf einen Haufen geschoben werden.

Bedeutend für die Variabilität des Schildes sei der stabile Drehpunkt in der Mitte des Schildes, der mit einem deutlich größeren Durchmesser gegenüber anderen Produkten in diesem Segment ausgestattet sei. Für eine hindernisfreie Schneeführung sorgen die Wölbung des Schneeschildes, die beim Bema V-Schild V800 bereits im unteren Drittel beginnt, und die Federklappensegmente, die mit verschleißarmem Vulkolanbesatz ausgestattet wurden. Eingesetzt werden könne das V-Schild an allen bekannten Trägerfahrzeugen, so Bema.

Das gerade neu vorgestellte Schneeschild Serie 550 wurde, wie alle anderen Produkte auch, im eigenen Hause entwickelt und gefertigt. Das „Leichtgewicht“ sei mit einer Schildhöhe von (nur) 550 Millimetern das kleinste in der Reihe der Snow Champions und bestens geeignet für den professionellen Winterdienst im Kleinstformat. Angeboten wird das neue Schild in einer Grundausstattung in den Größen 1.300, 1.550 und 1.800 Millimeter mit breiter Vulkolanleiste. Je nach Bedarf lasse es sich durch Federklappen, Laufräder oder Kufen perfekt aufrüsten.

Passend zum „kleinen“ Schneeschild wurde auch die neue Kehrmaschine Bema Kommunal 400 Dual speziell für den Einsatz an kommunalen Kleinstfahrzeugen sowie an kleinen Traktoren entwickelt. Das bewährte Dual System ermögliche bei der neuen Anbaukehrmaschine einen komfortablen Wechsel vom schmutzaufnehmenden Kehren mit Sammelwanne zum Freikehren. Hierfür wird die Sammelwanne einfach hydraulisch hochgefahren und los geht’s. Mit der Universalkehrwalze von 400 Millimetern sei auch die Bema Kommunal 400 Dual für den Schneeeinsatz bestens ausgestattet. (ts)

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Ein Großprojekt plant die niederländische Investorengruppe „Charlottes Garden“ in Sangerhausen: Sie will im „Industriepark Mitteldeutschland“ am Rande der Kreisstadt auf rund 60 Hektar Gewächshäuser bauen und dort...

Mehr

Aldi läutet pünktlich zum Frühlingsbeginn die Obstsaison ein. Vergangene Woche bot Aldi Süd verschiedene Obstbäume von Apfel über Süß- und Sauerkirsche bis hin zu Pfirsich für 4,99 Euro das Stück an, ab heute zieht Aldi...

Mehr

Im Kampf gegen Feinstaub und Schadstoffe geht Stuttgart jetzt völlig neue Wege. Eine Mooswand, die erste ihrer Art in Baden-Württemberg, soll ab sofort in einem Versuchsprojekt die Luftqualität der schwäbischen Metropole...

Mehr