WorldSkills-Team mit neuem Betreuer

0

Johannes Gaugel ist neuer Teambetreuer der deutschen Landschaftsgärtner bei den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi. Foto: BGL

Johannes Gaugel nimmt ab sofort das Landschaftsgärtner-Team der Berufsweltmeisterschaften World Skills unter seine Fittiche. Der Garten- und Landschaftsbau-Unternehmer aus dem baden-württembergischen Heuchlingen wird somit die Mannschaft auf ihre Teilnahme an den nächsten WorldSkills 2017 in Abu Dhabi vorbereiten.

Gaugel, der mit seiner Berufung zum Team-Betreuer die Nachfolge von Martin Gaissmaier antritt, kann in seiner neuen Funktion auf eigene Wettkampf-Erfahrungen zurückgreifen. So war der 29-Jährige etwa 2011 beim Landschaftsgärtner-Cup auf der Bundesgartenschau in Koblenz angetreten.

Gaugel bereits bei den WorldSkills 2015 in Brasilien dabei

Darüber hinaus hatte Gaugel im vergangenen Jahr das deutsche Landschaftsgärtner-WM-Team, Tamara Kaufmann und Rouven Förschner, im Vorfeld der WorldSkills in São Paulo in der Überbetrieblichen Ausbildung an der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau in Heidelberg auf die Wettkämpfe vorbereitet und konnte vor Ort in Brasilien erste Eindrücke über die Aufgaben der Teambetreuung sammeln.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Welche Kreise der Wirbel um die gentechnisch veränderten orangefarbenen Petuniensorten in Züchtung, Handel, Produktion und beim Endverbraucher ziehen wird, ist noch unklar. Selecta befürchtet, dass Züchter in der...

Mehr

Vorgarten oder Vorhölle? Nicht nur in Deutschland geht der Trend seit einigen Jahren hin zu Steinvorhöfen (das Wort Garten verbietet sich). Das hat den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) auf den...

Mehr

Seit 200 Jahren gibt es die Gärtnerei Tewes in Hamm – eine lange Zeitspanne, die auch in einer traditionsreichen Branche wie dem Gartenbau eine wirkliche Ausnahme und damit eine „Good News“ ist. Funktioniert hat das nur...

Mehr