Artikel zum Thema GartenMarkt

Garten-Messe Stuttgart lockt mit „BBQ-Walk“

0

Auf der am 20. April beginnenden Garten-Messe in Stuttgart sich können Verbraucher auf dem "BBQ-Walk" einen Überblick über Hersteller und Grillmethoden verschaffen und auch Gegrilltes probieren. Foto: Rösle

Konkurrenz für den Fachhandel beim Grillsortiment:  Auf der am Donnerstag, 20 . April, beginnenden Messe „Garten ambiente outdoor“ in Stuttgart wird es erstmals einen so genannten „BBQ-Walk“ geben, auf dem sich Grill-Hersteller und Außenküchen-Anbieter präsentieren, zum Kosten einladen und Geräte verkaufen.

Eine Publikumsattraktion der seit 1973 veranstalteten Garten-Messe für Verbraucher sind die Schaugärten in Halle 6. Partner ist hier der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg. Eine weitere wichtige Rolle spielen Garten-Accessoires. Viele namhafte Hersteller von Gartenmöbeln und Zubehör sind mit Ständen vertreten und verkaufen ihre Produkte auch. Grills spielten dabei bislang eine untergeordnete Rolle. Doch das ändert sich in diesem Jahr. Erstmals wird in der Halle 8 das Thema Grillen ganz groß gespielt „Wir legen den Schwerpunkt auf Blickfang-Outdoor-Küchen mit Grillstationen, die in der heißen Praxis vorgestellt und natürlich auch verkauft werden“, sagt Kommunikationsleiter Axel Recht.

Modelle in Betrieb sehen und vergleichen

18 Unternehmen sind dabei, unter anderem Rösle, Höfats und Monolith als Hersteller. Modelle anderer Branchengrößen finden sich an den Ständen der Außenküchen-Anbieter. Verbraucher können sich auf dem BBQ-Walk einen Überblick über das Sortiment an Grills und Smokern verschaffen . „Die Interessenten können nicht nur die Modelle anschauen und vergleichen, sondern auch zubereitete Speisen probieren und auf diese Weise ihre bevorzugte Garmethode herausfinden“, sagt Elmar Fetscher, Herausgeber der Zeitschrift „Fire & Food“ und Organisator des BBQ-Walks. Das Spektrum der Aussteller reicht von der kompletten Outdoorküchen bis hin zum handlichen Campinggrills.

Plancha liegt im Trend

„Zu den wichtigen Trends in diesem Jahr gehören neben professionell ausgestatteten Außenküchen auch das Grillen auf der Plancha und auf Kamados“, sagt Fetscher. Die Plancha ist eine heiße Metallplatte, auf der bei hohen Temperaturen komplette Menüs gegrillt werden können. Kamado nennt sich ein Grill nach asiatischem Vorbild. In einem geschlossenen System mit keramischen Wänden kann geräuchert, gegrillt oder sogar gebacken werden. Eine Übersicht über aktuelle Grillgeräte und Barbecue-Smoker, gebündeltes Fachwissen rund um die Zubereitung von Fleisch, Gemüse sowie Desserts vom Grill und dazu eine hohe Expertendichte vervollständige den neuen BBQ-Walk auf der Gartenmesse.

 

Die Stuttgarter Messe öffnet vom 20. bis 23. April täglich um 10 Uhr. Am Donnerstag ist bei der „Nacht der Sinne“ um 22 Uhr Schluss, an den anderen drei Tagen um 18 Uhr. Eintrittskarten kosten als Nahverkehrs-Kombiticket 14 Euro, ermäßigt 11 Euro (www.messe-stuttgart.de/vorverkauf günstiger).

 

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

Meistgelesene Artikel

3

Welche Kreise der Wirbel um die gentechnisch veränderten orangefarbenen Petuniensorten in Züchtung, Handel, Produktion und beim Endverbraucher ziehen wird, ist noch unklar. Selecta befürchtet, dass Züchter in der...

Mehr

Vorgarten oder Vorhölle? Nicht nur in Deutschland geht der Trend seit einigen Jahren hin zu Steinvorhöfen (das Wort Garten verbietet sich). Das hat den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) auf den...

Mehr

Seit 200 Jahren gibt es die Gärtnerei Tewes in Hamm – eine lange Zeitspanne, die auch in einer traditionsreichen Branche wie dem Gartenbau eine wirkliche Ausnahme und damit eine „Good News“ ist. Funktioniert hat das nur...

Mehr