demopark 2017 annähernd ausgebucht

0

Auf der demopark gibt es Maschinen und Geräte „zum Anfassen und Ausprobieren“. Foto: demopark

Die nächste Ausgabe der demopark wirft ihre Schatten voraus – und ist bereits jetzt nahezu ausgebucht, wie die Veranstalter melden.

Aussteller-Nachfrage für nächste demopark rekordverdächtig

„Die Nachfrage sprengt in diesem Jahr alle Rekorde“, sagt VDMA-Geschäftsführer und Messeinitiator Dr. Bernd Scherer. Die gut 25 Hektar große Fachmesse sei seit Jahren ein Fixpunkt im Terminkalender der europäischen Garten- und Landschaftsbauer, Kommunen und Golfplatzprofis, was die Resonanz der Industrie unweigerlich steigere.

„Schon heute kann ich Ihnen einen heißen Sommer mit einem einzigartigen Neuheitenfeuerwerk versprechen“, so Scherer. Mit ihrem umfangreichen Produktangebot „zum Anfassen und Ausprobieren“ hebt sich die demopark nach Aussage des Veranstalters von den begrenzten Möglichkeiten einer Hallenausstellung deutlich ab.

Veranstalter bezeichnen Technikvielfalt als Alleinstellungsmerkmal der demopark

„Was wir tun, ist nah am Puls der Praktiker. Wo Mähroboter Steilhänge bezwingen, Schlepper anspruchsvolle Geländeparcours meistern und die Kraft von Motorsägen hör- und sichtbar wird, ist die demopark“, erklärt Scherer. Besonders stolz sind die Veranstalter der mittlerweile zum zehnten Mal stattfindenden demopark auf die gebotene Technikvielfalt, die das Alleinstellungsmerkmal der Messe sei.

Für Rasenexperten gibt es im Rahmen der demopark vom 11. bis 13. Juni in Eisenach zudem die von der Deutschen Rasengesellschaft veranstaltete Sonderschau Rasen. Geplant sind nach Angaben der Veranstalter verschiedene Feldvorführungen sowie Fachvorträge rund um die Themen Sport- und Golfrasen.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Welche Kreise der Wirbel um die gentechnisch veränderten orangefarbenen Petuniensorten in Züchtung, Handel, Produktion und beim Endverbraucher ziehen wird, ist noch unklar. Selecta befürchtet, dass Züchter in der...

Mehr

Vorgarten oder Vorhölle? Nicht nur in Deutschland geht der Trend seit einigen Jahren hin zu Steinvorhöfen (das Wort Garten verbietet sich). Das hat den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) auf den...

Mehr

Seit 200 Jahren gibt es die Gärtnerei Tewes in Hamm – eine lange Zeitspanne, die auch in einer traditionsreichen Branche wie dem Gartenbau eine wirkliche Ausnahme und damit eine „Good News“ ist. Funktioniert hat das nur...

Mehr