Flower Expo Ukraine: ESC-Gewinnerin tauft Tulpe

0

Die Ukrainerin Jamala, Namensgeberin einer neuen Tulpen-Sorte, hat 2016 den ESC gewonnen. Foto: Anna Velikova/EBU

Mit ‘Jamala’ führt das niederländische Blumenzwiebel-Unternehmen StoKolex eine neue Tulpen-Sorte ein. Getauft wird sie auf der Flower Expo Ukraine – von Namensgeberin und Eurovision Song Contest-Gewinnerin Jamala.

Die Idee mit der prominenten Taufpatin stammt von StoKolex selbst, die darauf spezialisiert sind, Tulpenzwiebeln für den osteuropäischen Markt zu produzieren und dorthin zu exportieren. Die aus der Ukraine stammende Sängerin Jamala hatte im vergangenen Jahr den Eurovision Song Contest (ESC) gewonnen und damit für dieses Jahr in ihr Heimatland geholt.

Tulpen-Taufe zur Eröffnung der Flower Expo Ukraine

Die Taufe der neuen Tulpen-Sorte ‘Jamala’ findet den Veranstaltern zufolge am 21. März zur Eröffnung der Flower Expo Ukraine im International Exhibition Centre in Kiew statt. Die Gartenbau-Fachmesse selbst ist bis einschließlich 23. März geöffnet. Knapp anderthalb Monate später wird der diesjährige ESC am selben Ort veranstaltet.

Besucher der Messe, die die Tulpen-Taufe mit Sängerin Jamala live erleben möchten, können sich über die Webseite der Flower Expo Ukraine für das Event registrieren.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Ein Großprojekt plant die niederländische Investorengruppe „Charlottes Garden“ in Sangerhausen: Sie will im „Industriepark Mitteldeutschland“ am Rande der Kreisstadt auf rund 60 Hektar Gewächshäuser bauen und dort...

Mehr

Aldi läutet pünktlich zum Frühlingsbeginn die Obstsaison ein. Vergangene Woche bot Aldi Süd verschiedene Obstbäume von Apfel über Süß- und Sauerkirsche bis hin zu Pfirsich für 4,99 Euro das Stück an, ab heute zieht Aldi...

Mehr

Im Kampf gegen Feinstaub und Schadstoffe geht Stuttgart jetzt völlig neue Wege. Eine Mooswand, die erste ihrer Art in Baden-Württemberg, soll ab sofort in einem Versuchsprojekt die Luftqualität der schwäbischen Metropole...

Mehr