Basilikum aus der Hauptstadt dank Aquaponik

0

Die Aquaponik versteht sich als ganzheitliches, biologisches Anbausystem, das Fischzucht mit Kräuterproduktion vereint. Foto: ECF

Rewe und das Berliner Start-up ECF Farmsystems kombinieren nun die Produktion von Basilikum mit der Aufzucht von Buntbarschen. Die Einzelhandelskette vertreibt den „Hauptstadtbasilikum“ seit dem 8. März in 140 Märkten.

Kräuterproduktion ohne Gentechnik oder Pestizide

Die Aquaponik versteht sich als ganzheitliches, biologisches Anbausystem. Dabei kommt das Produktionsverfahren ohne Antibiotika für die Fische aus. Sie werden lediglich mit Bio-Futter versorgt. Die Ausscheidungen der Fische machen das Wasser, in dem sie schwimmen, zu natürlichem Dünger, der für die Basilikumpflanzen weiterverwendet und anschließend wieder in Sauerstoff umgewandelt wird. Zudem verzichtet ECF Farmsystems auf Pestizide und Gentechnik.

Auch beschert das Verfahren eine bessere CO2-Bilanz, da die Pflanzen und der Fisch direkt in Berlin hergestellt werden und so keine langen Transportwege zurücklegen müssen. Rewe vertreibt den „Hauptstadtbasilikum“ und den „Hauptstadtbarsch“ vorerst nur in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

„Chemischer Pflanzenschutz – es geht auch ohne“, titelt das aktuelle TASPO dossier: Ist das wirklich so oder reines Wunschdenken des Verbrauchers? In unserem dossier kommen alle Marktplayer zu Wort. Da geht es natürlich...

Mehr

Der europäische Markt für Blumen und Zimmerpflanzen ist im Aufwind. Insgesamt 35,9 Milliarden Euro gaben die Verbraucher im vergangenen Jahr dafür aus – ein Plus von einem Prozent gegenüber 2015, wie eine Erhebung der...

Mehr

Insgesamt beteiligten sich 400 Beschäftigte an der TASPO Online-Umfrage „Gehälter und Zufriedenheit in der Grünen Branche“. Spielt die Bezahlung für sie wirklich die erste Geige? Und hat das Lohnniveau schon den ein oder...

Mehr