Bildergalerie: Pflanzen des Jahres 2017

0

Die sinnliche Sissi ist eine der Pflanzen des Jahres 2017. Foto: GMH

Die Experten der Gärtnereiverbände verschiedener Regionen haben gewählt. Sechs Gewächse bringen das „Gesamtpaket“ mit und dürfen sich in diesem Jahr mit dem Titel „Pflanze des Jahres 2017“ schmücken.

Pflanzen des Jahres: schön und robust

Bei der Wahl steht nicht nur die Schönheit der Pflanzen im Vordergrund. Sie müssen etwa eine ausdauernde Blüte aufweisen, extremen Wetterbedingungen trotzen oder auch robust gegenüber Schädlingen und Krankheiten auftreten.

Die Pflanzen des Jahres 2017 kommen im April in den Handel. Hobbygärtner sollten vom Verkaufspersonal darauf hingewiesen werden, dass es für einige der Pflanzen dann im Freien noch zu kalt ist und auch die „Eisheiligen“ im Mai nicht immer der ultimative Bezugspunkt sind, sondern die Stabilität der Temperaturen an sich.

  • Lila Luzi

    Die schöne "Lila Luzi" konnte die Experten aus Baden-Württemberg und Hessen auch mit ihrem robusten Wuchs und ihrer Wetterbeständigkeit überzeugen und wurde deshalb zur gemeinsamen "Beet- und Balkonpflanze des Jahres 2017" ernannt. (Foto: GMH)

  • Sinnliche Sissi

    Die „Sinnliche Sissi“ hat die bayerischen Gärtner mit ihren purpurroten Herzen auf hellgelbem Grund so sehr verzaubert, dass sie sie zur „Pflanze des Jahres 2017“ gemacht haben. (Bildnachweis: GMH/Florensis)

  • Nellieke

    Der Gartenbauverband Nord und der Hannoveraner und Bremer Wirtschaftsverband Gartenbau kannten dieses Jahr nur eine Siegerin: Ihre "Pflanze des Jahres im Norden 2017" ist die Nelken-Neuzüchtung Nellieke mit ihren leuchtend pinken Blüten. (Foto: GMH)

  • CurSaThy

    "CurSaThy" ist die "Pflanze des Jahres 2017" in Berlin und Brandenburg. Tatsächlich sind es sogar drei Pflanzen, denn das silberne "Kräuter-Trio" besteht aus Currykraut, Salbei und Thymian. (Foto: GMH/Volmary)

  • Zauberduft

    Blau und weiß sind die beiden Basilikum-Sträucher, die als "Zauberduft" für Furore sorgen sollen. Der erste Schritt ist getan: Die Gärtner in Rheinland-Pfalz haben sie zur "Balkonpflanze des Jahres 2017" erklärt. (Foto: GMH)

  • Ma-riechen

    Der Landesverband Gartenbau Sachsen hat mit dem "Ma-riechen" eine duftende Begonie als "Pflanze des Jahres 2017" auserkoren. (Foto: GMH/LfULG)

  • Lila Luzi
    Die schöne "Lila Luzi" konnte die Experten aus Baden-Württemberg und Hessen überzeugen. (Foto: GMH)
  • Sinnliche Sissi
    Die „Sinnliche Sissi“ hat die bayerischen Gärtner mit ihren purpurroten Herzen auf hellgelbem Grund so sehr verzaubert, dass sie sie zur „Pflanze des Jahres 2017“ gemacht haben. (Bildnachweis: GMH/Florensis)
  • Nellieke
    Die Nelken-Neuzüchtung Nellieke mit ihren leuchtend pinken Blüten. (Foto: GMH)
  • CurSaThy
    "CurSaThy" ist die "Pflanze des Jahres 2017" in Berlin und Brandenburg. (Foto: GMH/Volmary)
  • Zauberduft
    Blau und weiß sind die beiden Basilikum-Sträucher, die als "Zauberduft" für Furore sorgen sollen.
  • Ma-riechen
    Der Landesverband Gartenbau Sachsen hat mit dem "Ma-riechen" eine duftende Begonie als "Pflanze des Jahres 2017" auserkoren. (Foto: GMH/LfULG)
 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Welche Kreise der Wirbel um die gentechnisch veränderten orangefarbenen Petuniensorten in Züchtung, Handel, Produktion und beim Endverbraucher ziehen wird, ist noch unklar. Selecta befürchtet, dass Züchter in der...

Mehr

Vorgarten oder Vorhölle? Nicht nur in Deutschland geht der Trend seit einigen Jahren hin zu Steinvorhöfen (das Wort Garten verbietet sich). Das hat den Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) auf den...

Mehr

Seit 200 Jahren gibt es die Gärtnerei Tewes in Hamm – eine lange Zeitspanne, die auch in einer traditionsreichen Branche wie dem Gartenbau eine wirkliche Ausnahme und damit eine „Good News“ ist. Funktioniert hat das nur...

Mehr