Endisch: Hochglasfläche um Neubau erweitert

0

Blick in den Gewächshaus-Neubau des Züchters und Jungpflanzenanbieters Endisch. Foto: Heinrich Dreßler

Der Pelargonien-Züchter und Jungpflanzenanbieter Endisch hat in seinen Zweigbetrieb am Standort Essingen (bei Landau in der Pfalz) investiert: Ein 22.000 Quadratmeter großer Gewächshaus-Neubau ist dort in diesem Frühjahr in Betrieb gegangen.

Die Giebelhöhe des neuen Gewächshauses beträgt sieben Meter, die Produktion läuft bereits. Die Büroräume sind noch in Bau.

Den Zweigbetrieb in Essingen hat Endisch im Jahr 2009 übernommen. Der Stammsitz des vor allem für seine Pelargonien bekannten Züchters und Jungpflanzenanbieters befindet sich seit 50 Jahren in Hagenbach in der Pfalz.

In der Gärtnerbörse 6/16 stellen wir den Gewächshaus-Neubau von Endisch ausführlich vor.

Einige Impressionen sind bereits jetzt auf der TASPO Facebook-Seite zu finden.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Ein Großprojekt plant die niederländische Investorengruppe „Charlottes Garden“ in Sangerhausen: Sie will im „Industriepark Mitteldeutschland“ am Rande der Kreisstadt auf rund 60 Hektar Gewächshäuser bauen und dort...

Mehr

Aldi läutet pünktlich zum Frühlingsbeginn die Obstsaison ein. Vergangene Woche bot Aldi Süd verschiedene Obstbäume von Apfel über Süß- und Sauerkirsche bis hin zu Pfirsich für 4,99 Euro das Stück an, ab heute zieht Aldi...

Mehr

Im Kampf gegen Feinstaub und Schadstoffe geht Stuttgart jetzt völlig neue Wege. Eine Mooswand, die erste ihrer Art in Baden-Württemberg, soll ab sofort in einem Versuchsprojekt die Luftqualität der schwäbischen Metropole...

Mehr