150 Jahre TASPO: Überschriften, die wir 2037 lesen möchten

0

Ein Blick in die Glaskugel: Diese Überschriften könnten Sie 2037 in der TASPO lesen. Grafik: Haymarket Media

Um den Blick zurück kommt man bei einem Jubiläum nicht herum. Das haben wir die vergangenen Monate auch mehrfach getan. Warum aber nicht auch nach vorne schauen und aus der Vergangenheit lernen, wie das immer so schön heißt? Deshalb haben wir uns einmal Gedanken darüber gemacht, wie unsere Überschriften in 20 Jahren aussehen könnten.

Unsere Überschriften-Visionen für die TASPO in 20 Jahren

Viel Wunschtraum und Vision kam dabei heraus – zugegeben ... Hier eine kleine Auswahl der Überschriften, die wir 2037 gern in der TASPO schreiben und lesen würden:

  • „Ermäßigter Mehrwertsteuersatz für Blumen und Pflanzen bis 2055 festgeschrieben“
  • „Neues Gewächshaus liefert mehr Energie als es verbraucht“
  • „Vom Flüchtling zum Prof.: Abdullah Imirishi übernimmt Lehrstuhl für Pflanzenbotanik“
  • „Verabschiedet: Steuererklärung auf dem Bierdeckel kommt“
  • „Berliner Flughafen nach Umbau als Urban Gardening Gewächshaus feierlich eröffnet“
  • „Neue Werbekampagne für Blumen und Pflanzen stürmt die Charts“
  • „Selbstreinigende Arbeitshose serienreif“

Schicken Sie uns Ihre Wunsch-Überschriften für 2037!

Wie sieht Ihre Vision der Zukunft aus? Schicken Sie uns Ihre Überschriften-Entwürfe! E-Mail: red.taspo@remove-this.haymarket.de. Wir veröffentlichen sie gern.

 

Comments (0)

No comments found!

Write new comment

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Über mehrere Wochen hinweg führte TASPO Online eine Umfrage unter den Lesern durch, was sie als die Hauptaufgabe der Verbände sehen, wie sie die derzeitige Ausführung bewerten würden und ob sie sich gar einen anderen...

Mehr

Bringt Zelus renardii die Wende im Kampf gegen Xylella fastidiosa? Wie Forscher der Universität Bari jetzt per Zufall entdeckt haben, ist das Raubinsekt ein Feind der Wiesenschaumzikade (Philaenus spumarius), die das...

Mehr

Nur noch rund 27.200 Betriebe bewirtschafteten im vergangenen Jahr laut Statistischem Bundesamt gärtnerische Nutzflächen – 24 Prozent weniger als bei der letzten Erhebung 2010 (35.700 Betriebe). Gleichzeitig hat sich die...

Mehr