Digitalisierung: Landwirtschaft vs. GaLaBau

0

Auch Engels hält die Digitalisierung für die Unternehmen aus dem Garten- und Landschaftsbau für unumgänglich, sagt Barbara Engels vom IdW. Foto: Christian Mannsbart

Wie sieht der Stand der Digitalisierung im GaLaBau verglichen mit der Landwirtschaft aus? Barbara Engels fasste während des Zukunftskongresses, den der GaLaBau Verband NRW am Rande der IPM veranstaltete, 46 Studien zusammen, die sich mit der Digitalen Transformation in mittelständischen Unternehmen befassen.

Zudem fasste die Expertin des Instituts deutscher Wirtschaft die vier Dimensionen der Digitalisierung zusammen.

Auch Engels hält die Digitalisierung für die Unternehmen aus dem Garten- und Landschaftsbau für unumgänglich. Allerdings dürfe nicht einfach „drauf los“ digitalisiert werden, sondern mit dem größten ökonomischen Nutzen. Mehr erfahren Sie im Video.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Eigentlich arbeitet Marco Tidona als Software-Entwickler. Ein Zufall brachte ihn dazu, sich mit der Urban Farming-Szene in New York vertraut zu machen. Jetzt führt Tidona aponix – ein vertikales Anbau-System für den...

Mehr

Mammutblatt und afrikanisches Lampenputzergras sind auf der EU-Liste der invasiven Arten gelandet. Eine Entscheidung, die laut Zentralverband Gartenbau (ZVG) revidiert werden muss.

Mehr

Ein Blick auf die jüngere Vergangenheit des Zierpflanzenbaus zeigt: Es gibt Nachfolgen innerhalb oder außerhalb der Familien, Übernahmen und Eingliederungen der Flächen in andere Unternehmen sowie Verpachtungen. Was es...

Mehr