Fruit Logistica: „Future Lab“ zeigt Trends von morgen

0

Innovative Plattform für den internationalen Fruchthandel: die Fruit Logistica. Foto: Messe Berlin

Das „Future Lab“, eine neue Veranstaltungsreihe auf der Fruit Logistica, präsentiert vom 5. bis 7. Februar Produkte, Projekte und Lösungsansätze, die in wenigen Jahren die Obst- und Gemüsebranche mit Innovationen bereichern oder entscheidend zur Optimierung entlang der Wertschöpfungskette beitragen können. 

Damit unterstreicht die Fruit Logistica erneut ihren Status als innovative Plattform für den internationalen Fruchthandel.

Fachbesucher können sich auf Themen wie „Quantensprung bei Salatzüchtungen“, „Freie Datenautobahn für Obst & Gemüse“ oder „Bekämpfung der Black Sigatoka“, die in halbstündigen Sessions präsentiert werden, freuen. (ts)

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat sich erneut gegen Glyphosat ausgesprochen. Damit sagt die Politikerin nicht nur dem Vorschlag der EU-Kommission, das umstrittene Herbizid für weitere zehn Jahre zuzulassen,...

Mehr

Wie viel Auswahl braucht der Kunde? Wie breit und wie tief sollte das Sortiment in einem Gartencenter sein? Jörg Sylvester, Inhaber eines Gartencenters in Bad Segeberg (Schleswig-Holstein), hat diese Fragen für sich...

Mehr

Klage gegen das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL): Das Umweltinstitut München wirft der Behörde vor, bei der Zulassung von Cyantraniliprol und Flupyradifuron ihre Auskunftspflicht verletzt...

Mehr