VW Nutzfahrzeuge: Umbauten für den Gartenbau

0

Transporter mit Auffahrrampe. Foto: VW Nutzfahrzeuge

Volkswagen Nutzfahrzeuge bietet Fahrzeuge mit speziellen Umbaulösungen für den Gartenbau an. Dazu gehört der Crafter, der sich als vielseitig einsetzbares Basisfahrzeug beispielsweise im Garten- und Landschaftsbau bewährt hat, wie Volkswagen Nutzfahrzeuge meldet. 

Leichterer Motor, höhere Zuladung beim neuen VW Crafter

Dank des leichteren Motors kann der neue Crafter nun bis zu 90 Kilogramm mehr transportieren, maximal bis zu 2.793 Kilogramm. Ob zwei Europaletten und Materialsäcke oder Arbeitsmaschinen wie Rasenmäher oder Laubsägen, vieles findet auf dem Crafter bei einer Pritscheninnenlänge von 2,12 Metern Platz. Eine Pritschenlänge bis zu 3,6 Meter ist möglich.

Um den Aufstieg auf die Pritsche und damit das Be- und Entladen zu erleichtern, ist an der hinteren Bordwand ein klappbarer Auftritt angebracht.

Zu den Sonderausstattungen gehört eine Staubox auf der Pritsche, die aus Aluminium gefertigt ist. Dank eines Fassungsvermögens von rund 765 Litern und hoch belastbarer Kunststoffwände ist das Transportgut vor Wind und Wetter geschützt. Der Vorverkauf des neuen Crafter hat bereits begonnen.

VW Transporter kann schwere Lasten transportieren

Schwere Lasten kann der Volkswagen Transporter mit dem 13-Zoll Chassis von AL-KO Fahrzeugtechnik (Kötz) transportieren. Auf der IPM in Essen zeigte Volkswagen Nutzfahrzeuge einen Maschinentransporter mit Umbau von Heinz Schutz (Kirchlinteln).

Diesen zeichnet eine zweifach klappbare Aluminium-Auffahrrampe aus, auf die sich dank einer Traglast von 1.500 Kilogramm Rasenmäher und andere Maschinen auffahren lassen. Zum weiteren Zubehör gehören unter anderem Stirnwandschutzgitter, Gitter- und Aluminiumaufsätze, Planengestell, Werkzeugkästen und Warnleuchten.

Blumentransporter speziell für Gärtner

Speziell für Gärtner hatte Heinz Schutz am firmeneigenen Stand einen Blumentransporter ausgestellt: Der isolierte Sandwichkofferaufbau (4,4 mal zwei mal 2,4 Meter) auf Transporter-Basis besitzt einen 18 Millimeter starken Siebdruckboden sowie einen Aluminium Portalrahmen mit speziell isolierter und rutschfester Laderampe. In Verbindung mit dem absenkbaren AL-KO Fahrgestell ist ein einfaches und schnelles Be- und Entladen möglich.

Der Aufbau bietet Platz für insgesamt neun CC-Blumencontainer (1,3 mal 0,565 Meter) mit Schiebehalter und Querstangen.

 
Das könnte Sie auch interessieren

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Eigentlich arbeitet Marco Tidona als Software-Entwickler. Ein Zufall brachte ihn dazu, sich mit der Urban Farming-Szene in New York vertraut zu machen. Jetzt führt Tidona aponix – ein vertikales Anbau-System für den...

Mehr

Mammutblatt und afrikanisches Lampenputzergras sind auf der EU-Liste der invasiven Arten gelandet. Eine Entscheidung, die laut Zentralverband Gartenbau (ZVG) revidiert werden muss.

Mehr

Ein Blick auf die jüngere Vergangenheit des Zierpflanzenbaus zeigt: Es gibt Nachfolgen innerhalb oder außerhalb der Familien, Übernahmen und Eingliederungen der Flächen in andere Unternehmen sowie Verpachtungen. Was es...

Mehr