IGW: Blumenhalle zeigt Stadtbegrünung

Vom 19. bis 28. Januar 2024 findet in Berlin die Internationale Grüne Woche (IGW) statt. Bei der Publikumsmesse mit dabei ist auch wieder die beliebte Blumenhalle. Verantwortlich für die Gestaltung, die dieses Mal unter dem Motto „City of colours“ steht, ist abermals Landgard mit der Initiative „1000 gute Gründe“.

Ein Tunnel soll in die Blumenhalle führen, wo ein bunter Stadtpark gezeigt wird. Foto: 1000 gute Gründe

Urbanes Flair in der Blumenhalle

In Halle 2.2a des Berliner Messegeländes werden rund 80.000 Blumen, Pflanzen und Gehölze den schlichten, über 3.000 Quadratmeter großen Ort in ein Blumen- und Farbenmeer verwandeln. Wie die Messe Berlin und Landgard in ersten Details bekannt gaben, führt ein bepflanzter Tunnel in die Messehalle. Dort werden 85 Baugerüste aufgestellt, die farbige Häuserfassaden darstellen werden. Diese haben höhen zwischen drei und fünf Metern und umfassen florale Installationen. Frühblüher, Zimmerpflanzen, Farne, Carnivoren und Ampeln zeigen, wie Stadt- und Häuserbegrünung aussehen kann. Im Zentrum steht ein großer Stadtpark, es kommen über 100 Gehölze zum Einsatz und sogar zwei Wasserfälle werden zu bestaunen sein. Balkonkübel, Briefkästen und weitere urbane Designelemente komplettieren den städtischen Look und lassen die Blumenhalle zur „City of colours“ werden.

Nachhaltige Materialauswahl

Wie die Messe und Landgard betonen, stand bei der Gestaltung der Blumenhalle das Thema Nachhaltigkeit bei der Materialauswahl besonders im Mittelpunkt. Bei den Gerüsten handelt es sich um bestehende, gebrauchte Teile, die nach Ende der IGW wieder weiterverwendet und ihrem ursprünglichen Zweck zurückgeführt werden. Auch das verwendete Substrat wird nach der Messe getrennt und weiterverwendet, ebenso wie der Großteil der Pflanzen und Gehölze, der anderweitig eingesetzt werden wird. Es wird während des Messezeitraumes täglich Mitmachaktionen, Gewinnspiele und zahlreiche Fotoaktionen geben, zudem wird es erstmals ein Blumenhallen-Cafe geben, in dem verschiedene Getränke und Snacks angeboten werden.

Weitere Partner bei Blumenhalle involviert

„Mit der ‚City of colours‘ holen wir Blumen und Pflanzen in unsere Lebensräume, innen und außen, urban und ländlich. Das bietet uns eine tolle Möglichkeit, in einer witterungsbedingt eher grauen Zeit zum Jahresstart mit einer extrem farbgewaltigen Halle zu punkten“, erklärt Michael Hermes, Bereichsleiter Marketing und Unternehmenskommunikation bei Landgard. „Mit der Kraft der Farben wollen wir die Menschen vor Ort beeindrucken. Und wir wollen die vielfältigen Möglichkeiten aufzeigen, Blumen und Pflanzen immer wieder neu zu interpretieren und an die unterschiedlichsten Geschmäcker anzupassen“, so Hermes weiter. Einen Dank richtete der Bereichsleiter schließlich an die Partner, die Landgard bei der Blumenhalle unterstützen. „Ohne Unterstützer wäre ein solcher Messeauftritt natürlich nicht möglich. Darum danken wir neben dem ZVG als weiteren Blumenhallen-Partnern auch der Bundesvereinigung der Erzeuger-Organisationen (BVEO) e.V., der Baumschule Ley, die uns die tollen Bäume zur Verfügung stellt, dem Gerüstproduzenten Altrad Plettac Assco und vielen mehr.“

Blumenhalle als Publikumsmagnet

Die Blumenhalle zählte in den vergangenen Jahren immer wieder zu den Publikumsmagneten der IGW. Die traditionsreiche Publikumsveranstaltung findet seit den 1920er-Jahren in Berlin statt und gilt als internationale Leitmesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Neben internationalen Ausstellern, die ihr landestypisches Produktangebot präsentieren werden gesellschaftlichen Fragen nach Klimaschutz, Kreislaufwirtschaft, Ressourcenschonung und nachhaltiger Landnutzung nachgegangen. Im kommenden Jahr findet vom 19. bis 28. Januar 2024 findet die 88. Ausgabe der IGW in den Berliner Messehallen statt, zu der auch über 70 Agrarministerinnen und -minister erwartet werden.