Floristmeisterkurs mit Qualitäts-Siegel

0

Die Floristmeister 2017 der Schule Hohenheim. Auch geförderte Schüler darf die Bildungseinrichtung dank AZAV-Zertifizierung nun aufnehmen. Foto: Landwirtschaftliche Schule Hohenheim

Zertifizierte Qualität: Der Floristmeisterkurs der landwirtschaftlichen Schule Hohenheim darf sich als einziger Ausbildungsgang  Baden-Württembergs mit dem Zertifikat für Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) schmücken.

Landwirtschaftliche Schule Hohenheim: Qualität der Floristmeister-Ausbildung sichern

Die landwirtschaftliche Schule wurde erst im vergangenen Jahr aus der Universität Hohenheim ausgegliedert. Im Vordergrund des Bildungsgangs steht die stetige Sicherung des Qualitätsanspruches. Deshalb befragt die Schule regelmäßig die angehenden Floristmeister, was sie im Unterricht lernen und wie die Lehrkräfte vorgehen. Kritik ist ausdrücklich erwünscht, Lob natürlich auch. Durch die Ergebnisse der Befragung bekommt die Bildungseinrichtung wiederum einen Anhaltspunkt, in welchen Bereichen sich die Lehrkräfte fortbilden sollten.

Der Rektor der Universität Hohenheim Prof. Dr. Stephan Dabbert gratuliert zur AZAV-Zertifizierung: „Wir freuen uns für die Floristmeisterschule über diesen verdienten Erfolg. Die jährliche Ausstellung in und um Schloss Hohenheim ist ein Highlight unter den Campus-Veranstaltungen. Und mit der unerreichten Dekoration des Balls unter der Erntekrone der Universität Hohenheim verzaubern sie jedes Jahr rund 500 Universitätsmitglieder und Ehrengäste und tragen so zu einer unvergesslichen Nacht für alle Ballbesucher bei.“

AZAV-Zertifizierung: Schule Hohenheim stets um Verbesserung bemüht

Vor der Zertifizierung musste die landwirtschaftliche Schule ein Audit überstehen. „Der Auditbericht lobt unter anderem auch unseren sehr gut funktionierenden kontinuierlichen Verbesserungsprozess sowie die intensive Kooperation mit Betrieben und damit den potentiellen Arbeitgebern der Absolvierenden“, freut sich die Leiterin der Floristmeisterschule, Gabriele Haufe. Durch die AZAV-Zertifizierung kann die Floristmeisterschule Hohenheim nun, wie vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Sozialgesetzbuch vorgeschrieben, geförderte Schülerinnen und Schüler aufnehmen.

„Von diesem Zertifikat profitieren Personen, die von der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter eine Umschulung finanziert bekommen und damit Bildungsgutscheine einlösen möchten“, erklärt Floristmeisterin Haufe. „Auf diese Weise können wir die berufliche Perspektive vieler Arbeitssuchender verbessern, den Wiedereinstieg ins Berufsleben erleichtern und dem Fachkräftemangel vorbeugen.“

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

35,8 Millionen Euro Schaden hat das Hagelunwetter „Wolfgang“ an der deutsch-niederländischen Grenze hinterlassen – und steht damit für das bisher größte Schadenereignis in der Geschichte der Gartenbau-Versicherung.

Mehr

Die EU-Liste der invasiven Arten bereitet dem Gartenbau weiter Kopfzerbrechen. Denn das Inkrafttreten der EU-Durchführungsverordnung 2017/1263 am 2. August könnte unter anderem ein sofortiges Produktions- und...

Mehr

Mit einer geänderten Hallenaufteilung geht die Internationale Pflanzenmesse (IPM) vom 23. bis 26. Januar 2018 an den Start. Für die 36. Ausgabe der Weltleitmesse des Gartenbaus kündigt die Messe Essen unter anderem an,...

Mehr