NRW kürt beste Nachwuchsgärtner

0

Das sind die besten Nachwuchsgärtner aus Nordrhein-Westfalen und die Offiziellen freuen sich mit ihnen! Foto: Junggärtner NRW

Fachwissen, Kreativität und Teamgeist waren beim Wettbewerb „Beste Nachwuchsgärtner in Nordrhein-Westfalen (NRW)“ am Samstag im Essener Grugapark gefragt. Zwei Teams setzten sich an die Spitze von insgesamt 100 Teilnehmern.

Beste Nachwuchsgärtner NRW: Berufswettbewerb in Essen

Catharina Beulker (Solingen), Natalie Staak (Neuss) und Benedikt Rohe (Ratingen) setzten sich in der Wettbewerbsstufe A gegen die Konkurrenz durch. In der Wettbwerbsstufe B triumphierten Flora Hinzmann (Hennef), Franziska von Marwick (Hennef) und Florian Oster (Bonn) vom Berufskolleg Bonn.

Sie nahmen die Auszeichnung „Beste Nachwuchsgärtner NRW“ aus den Händen des Essener Bürgermeisters Thomas Kufen (CDU) entgegen. Die Siegerteams des Berufswettbewerbs für junge Gärtner haben sich mit dem Sieg auf Landesebene für die Teilnahme am Bundesentscheid qualifiziert.

Nachwuchsgärtner messen sich in zehn Disziplinen

In den verschiedenen Aufgaben, die sich durch alle Bereiche des Gartenbaus zogen, bestimmten und verluden die Teilnehmer Stauden, richteten eine Produktpräsentation verschiedener Obst- und Gemüsesorten her, um sie anschließend an den Kunden zu bringen. Zudem erkannten die Nachwuchsgärtner gefährliche Arbeitssituationen und ordneten Gehölze ihren Ästen zu.

Aber auch Themen zu Wild- und Heilpflanzen, Geographie und Habitus wurden geprüft. Insgesamt standen zehn Aufgaben auf der Prüfungsordnung. Teams, die sich aus Gärtnern unterschiedlicher Fachsparten zusammensetzten, waren dabei begünstigt, konnten sie doch ein breit gefächertes Fachwissen in den Wettbewerb einbringen.

NRW: Nächster Berufswettbewerb für Junggärtner in zwei Jahren

In zwei Jahren sucht NRW wieder die besten Nachwuchsgärtner. Der Austragungsort steht nicht fest, wobei Essen, die Grüne Hauptstadt Europas, gute Chancen für den erneuten Zuschlag hat. Bevor sich die beiden Siegerteams aus NRW Anfang September dem großen Finale des gärtnerischen Berufswettbewerbes in Berlin stellen, erwartet sie eine Vorbereitungswoche bei den Junggärtnern in Grünberg werden sie intensiv auf den Bundesentscheid vorbereitet und treffen zum ersten Mal, in entspannter Atmosphäre, auf ihre Konkurrenten aus den anderen Bundesländern.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr