IGA 2017: „Grabgestaltung und Denkmal“

0

Große Goldmedaille der Deutschen-Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) für die beste Gestaltung einer Urnengrabstelle, Blumenpavillon Neis, Trier. Foto: BdF Bonn

Im Ausstellungsbereich „Grabgestaltung und Denkmal“ der IGA 2017 verwirklichen Friedhofsgärtner aus ganz Deutschland ihre phantasievollen Ideen. Insgesamt vergab die Jury 32 Goldmedaillen, 19 Silbermedaillen und 12 Bronzemedaillen sowie drei Großen Goldmedaillen und 10 Ehrenpreise.

Grabgestaltung 2017: Ranunkeln, Stiefmütterchen und Vergissmeinnicht

In diesem Jahr setzen die Gärtner vor allem auf die Frühlingsfarben Weiß, Gelb und Orange, gerne auch kombiniert. Stiefmütterchen und Hornveilchen, aber auch Ranunkeln, Vergissmeinnicht oder Gänseblümchen sind bei der Grabgestaltung beliebt.

Überbordende Kreationen sind nicht angesagt, sondern eher schlicht anmutende Gestaltung. Ebenso wenig stehen extreme Modellierungen im Fokus, auch wenn kunstvoll gestaltete Oberflächen immer noch eine große Rolle spielen. Manchmal reichen ein bis zwei Bodendecker mit cleverer Modellierung, um einen Blickfang zu schaffen. Hier setzen die Friedhofsgärtner in diesem Jahr vor allem auf Sukkulenten. Aber auch vorher kaum gesehene Bodendecker wie die Kugelblume (Globularia) liegen im Trend.

Besucher können die 73 Mustergrabstätten der Ausstellung „Grabgestaltung und Denkmal“ im Rahmen der internationalen Garten Ausstellung (IGA) 2017 noch bis zum 15. Oktober besichtigen.

Bildergalerie „Grabgestaltung und Denkmal“

In der Bildergalerie sehen Sie die Gräber, die mit den großen Goldmedaillen prämiert wurden, ausgelobt durch die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft, sowie die Grabstellen, die Ehrenpreise erhielten.

  • Große Goldmedaille der Deutschen-Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG)

    für die beste Gestaltung einer Einzelwahlgrabstätte,

    Ausstellergemeinschaft Otte, Bremen.

    Foto: BdF Bonn

  • Große Goldmedaille der Deutschen-Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG)

    für die beste Gestaltung einer zweistelligen Wahlgrabstätte, Kurpan

    Zimmer GmbH& Co. KG, Köln.

    Foto: BdF Bonn

  • Ehrenpreis des Landesverbandes Gartenbau Sachsen e.V. für „eine kreative

    und gelungene Flächenharmonie“, Ausstellergemeinschaft Stange/Steigert,

    Wolfsburg.

    Foto: BdB Bonn

  • Ehrenpreis der Genossenschaft Kölner Friedhofsgärnter e.G. für „die

    hervorragende Abstimmung der gesamten pflanzlichen Gestaltung zum Thema

    des Denkmals“, Otto Blumen GmbH, Mannheim.

    Foto: BdF Bonn

  • Ehrenpreis der Treuhand Niedersachsen/Sachsen-Anhalt für „die besonders

    gelungene Kombination zahlreicher Bodendecker bei einer

    Urnengrabbepflanzung“, Friedhofsgärtnerei Lukassen & Breuker,

    Dorsten.

    Foto: BdF Bonn

  • Ehrenpreis der Treuhand Hessen-Thüringen für „eine besonders kreative

    Farbgestaltung bei der Frühjahrsbepflanzung“, Blumen Krisam OHG,

    Solingen.

    Foto: BdF Bonn

  • Ehrenpreis der Treuhandgesellschaft bayerischer Friedhofsgärtner mbH

    München für „eine fachlich hervorragende Verarbeitung der dauerhaften

    Bepflanzung“, Wolfgang Becker, Rheinbrohl.

    Foto: BdF Bonn

  • Ehrenpreis der Rheinischen Treuhandstelle für Dauergrabpflege GmbH für

    „eine sehr kreative Gestaltung“, Ausstellergemeinschaft Markgraf,

    Hannover.

    Foto: BdF Bonn

  • Ehrenpreis der Nordwestdeutschen Treuhandstelle für Dauergrabpflege GmbH

    Bremen für „eine besondere Farbharmonie zwischen Denkmal und

    Wechselbepflanzung“, Bildungszentrum Gartenbau Essen.

    Foto: BdF Bonn

  • Ehrenpreis der Gesellschaft für Dauergrabpflege Westfalen-Lippe für „die

    Verwendung einer ungewöhnlichen Pflanzenkombination“ für ein Urnengrab,

    gestaltet vom Kakteengarten Hans Graf, Oettingen.

    Foto: BdF Bonn

  • Ehrenpreis der Friedhof Treuhand Berlin – FTB – Dauergrabpflege GmbH für

    „den besten Erstaussteller, der eine innovative Lösung für ein sehr

    individuelles Denkmal gefunden hat“, Friedhofspflege und Gartenbau

    Gerhard Hugenschmidt, Bad Bellingen.

    Foto: BdF Bonn

  • Ehrenpreis des Landesverbandes Gartenbau Nordrhein-Westfalen für „eine

    farbenfrohe Wechselbepflanzung mit einer außergewöhnlichen Vielfalt“,

    Blumen Ellinger, Stuttgart. 



    Foto: BdF Bonn

  • Große Goldmedaille, Otte Bremen
  • Große Goldmedaille, Kurpan Zimmer
  • Ehrenpreis Landesverband Gartenbau Sachsen
  • Ehrenpreis Genossenschaft der Friedhofsgärtner
  • Ehrenpreis Treuhand Niedersachsen/Sachsen-Anhalt
  • Ehrenpreis Treuhand Hessen-Thüringen
  • Ehrenpreis Treuhandgesellschaft bayerische Friedhofsgärtner
  • Ehrenpreis Rheinische Treuhandstelle für Grabpflege
  • Ehrenpreis Treuhandstelle für Grabpflege Bremen
  • Ehrenpreis Gesellschaft für Dauergrabpflege Westfalen-Lippe
  • Ehrenpreis Friedhof Treuhand Berlin
  • Ehrenpreis Landesverband Gartenbau NRW
 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr