IGA Berlin: Friedhofsgärtner für Herbstflor ausgezeichnet

0

Für die beste Gestaltung eines Wahlgrabs in fließender Form erhielt die Friedhofsgärtnerei Seppelfricke eine Große Goldmedaille. Foto: BdF/Margit Wild

Im Ausstellungsteil „Grabgestaltung und Denkmal“ der Internationalen Gartenausstellung (IGA) in Berlin wurden jetzt die Auszeichnungen für die Herbstbepflanzung der Mustergräber vergeben.

Insgesamt vier Große Goldmedaillen der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) sowie elf Ehrenpreise erkannte die Jury den teilnehmenden Friedhofsgärtnern für die jeweils gelungensten Grabgestaltungen in den verschiedenen Kategorien zu.

Vier Große Goldmedaillen für Friedhofsgärtner

Gleich zwei Große Goldmedaillen konnte die Gärtnerei Wolfgang Becker aus Rheinbrohl entgegen nehmen – für die beste Gestaltung einer Urnengrabstelle und die beste Gestaltung einer Einzelwahlgrabstelle. Die Friedhofsgärtnerei Seppelfricke aus Gelsenkirchen erhielt Großes Gold für die Gestaltung eines Wahlgrabes in fließender Form, und das Bildungszentrum Gartenbau Essen für die Gestaltung einer zweistelligen Wahlgrabstelle.

Die IGA Berlin ist noch bis zum 15. Oktober geöffnet. So lange sind auch noch die Grabgestaltungen der teilnehmenden Friedhofsgärtner im Ausstellungsbereich „Grabgestaltung und Denkmal“ zu sehen.

Bildergalerie: Große Goldmedaillen und Ehrenpreise für die besten Grabgestaltungen

In der Bildergalerie zeigen wir Ihnen die Gräber, die für ihre besonders gelungene Gestaltung eine Große Goldmedaille oder einen der Ehrenpreise erhielten.

  • Das Bildungszentrum Gartenbau Essen lieferte die beste Gestaltung einer zweistelligen Wahlgrabstelle und wurde mit Großem Gold prämiert. Foto: BdF/Margit Wild

  • Der Ehrenpreis der Treuhandstelle für Dauergrabpflege Hessen-Thüringen für eine besonders kreative Farbgestaltung der Herbstbepflanzung ging an die Friedhofsgärtnerei Klaus Boese aus Magdeburg. Foto: BdF/Margit Wild

     

  • Die beste Gestaltung einer Einzelwahlgrabstelle gelang der Gärtnerei Wolfgang Becker aus Rheinbrohl, die dafür eine Große Goldmedaille bekam. Foto: BdF/Margit Wild

  • Mit dem Ehrenpreis der Treuhandgesellschaft bayerischer Friedhofsgärtner für die ungewöhnlich filigrane Gestaltung des Grabes unter Verwendung malerischer Materialien wurde Blumenpavillon Neis aus Trier ausgezeichnet. Foto: BdF/Margit Wild

  • Den Ehrenpreis der Rheinischen Treuhandstelle für Dauergrabpflege für die farbenfrohe und handwerklich anspruchsvolle Ausführung der Herbstbepflanzung erhielt Blumen Ellinger aus Stuttgart. Foto: BdF/Margit Wild

     

  • Für die hervorragende Leistung als Erstaussteller auf der IGA Berlin bekam Uwe Dickhaus Grabpflege aus Pulheim den Ehrenpreis der Treuhandstelle für Dauergrabpflege Niedersachsen/Sachsen-Anhalt. Foto: BdF/Margit Wild

     

  • Für ein hervorragendes Wechselbeet in Farb- und Pflanzkombination in der Herbstbepflanzung bekam Blumen Krisam aus Solingen den Ehrenpreis der Friedhof Treuhand Berlin – FTB – Dauergrabpflegegesellschaft. Foto: BdF/Margit Wild

     

  • Der Ehrenpreis des Landesverbands Gartenbau Nordrhein-Westfalen für die besonders konsequente Gestaltung zum Thema des Denkmals „Wanderer“ ging an die Ausstellergemeinschaft Gärtnerei Markgraf, Blumen Jeschar, Blumen Henning Sannemann und Friedhofsgärtnerei Hubert Wübben. Foto: BdF/Margit Wild

     

  • Der Ehrenpreis der Gesellschaft für Dauergrabpflege Westfalen-Lippe für die besondere Leichtigkeit in der Gestaltung des Grabes im Zusammenspiel mit einem anspruchsvollen Denkmal ging an das Blumenhaus Gisela Wihl aus Kulmbach. Foto: BdF/Margit Wild

     

  • Den Ehrenpreis des Landesverbands Gartenbau Nordrhein-Westfalen für die handwerklich perfekte Umsetzung und Verarbeitung der dauerhaften und saisonalen Bepflanzung konnte Kurpan Zimmer aus Köln entgegen nehmen. Foto: BdF/Margit Wild

     

  • Den Ehrenpreis des Landesverbands Gartenbau Sachsen für die spannende Gesamtkomposition erhielt die Friedhofsgärtnerei Bell aus Recklinghausen. Foto: BdF/Margit Wild

     

  • Den Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Niedersachsen für die thematische und anspruchsvolle Grabgestaltung in Bezug auf das Denkmal bekam die Friedhofsgärtnerei Seppelfricke aus Gelsenkirchen. Foto: BdF/Margit Wild

  • Kakteengarten Hans Graf aus Oettingen erhielt den Ehrenpreis der Friedhofsgärtner Gelsenkirchen für das besondere Engagement bei der Unterstützung des Ausstellungsbeitrages Grabgestaltung und Denkmal auf der IGA Berlin 2017. Foto: BdF/Margit Wild

     

  • Großes Gold für die Gärtnerei Wolfgang Becker aus Rheinbrohl für die beste Gestaltung einer Urnengrabstelle. Foto: BdF/Margit Wild

     

  • Für die beste Gestaltung eines Wahlgrabs in fließender Form erhielt die Friedhofsgärtnerei Seppelfricke eine Große Goldmedaille. Foto: BdF/Margit Wild

     

  • IGA 2017: Herbstflor der Friedhofsgärtner
 
Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

Die Gärtnersiedlung Rain am Lech entwickelt sich ständig weiter. Die Gewächshausflächen wurden erheblich erweitert, aber jetzt konnten viele Betriebe weitere Flächen erwerben, sodass bis zum Jahr 2020 laut einer Erhebung...

Mehr

Aktuell steht die Baumschulwirtschaft mit regionalen Aktionstagen und Messen wie der Oldenburger Vielfalt oder florum im Rampenlicht. Doch auch der Strukturwandel ist für die Betriebe weiter Thema, ebenso wie das...

Mehr

Vor zwei Monaten wurde Knut Steffen auf dem Bayerischen Marketingtag in Würzburg noch feierlich in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet – jetzt ist der Marketingberater und Fachjournalist im Alter von nur 64 Jahren...

Mehr