BdB: Meilenstein Weißbuch Stadtgrün

0

In Zeiten des Klimawandels werde es immer wichtiger, Grünflächen in Städten richtig anzulegen, sagte BdB-Präsident Helmut Selders im Hinblick auf das Weißbuch Stadtgrün. Foto: Pixde / Fotolia

Für mehr Grün in den Städten: Bundesministerin Barbara Hendricks stellte gestern das Weißbuch Stadtgrün vor. Helmut Selders, Präsident des Bundes deutscher Baumschulen, sieht in dem Dokument einen Meilenstein für die dringend notwendige Grüne Stadtentwicklung. 

Grünflächen bieten oft jämmerliches Bild

„Heute bieten in vielen Städten die Grünflächen ein jämmerliches Bild. Sie sind oft nicht in der Lage, ihre positiven Leistungen für Umwelt und Menschen vollumfänglich zu erbringen“, stellt Selders fest. „Die konzeptionellen Überlegungen und die daraus abgeleiteten geplanten Maßnahmen des Bundes, wie künftig Grünflächen, geplant, angelegt und gepflegt werden sollen, aber auch, dass standortgerechte Pflanzen zur Verwendung kommen, sind überfällig“, so der BdB-Präsident weiter.

Kommunen müssen Personal und finanzielle Mittel bereitstellen

In Zeiten des Klimawandels werde es immer wichtiger, Grünflächen richtig anzulegen. „Grünflächen, vor allem Bäume, sind natürliche Klimaanlagen, Wasserspeicher und Feinstaubfilter in der Stadt“, so Selders. Um den Ausbau der Grünflächen überhaupt ansteuern zu können, brauche es aber Personal und die nötigen finanziellen Mittel von Seiten der Kommunen.

„Insbesondere der verbindende Ansatz in Bezug auf die verschiedenen Verwaltungsebenen vom Bund bis zu den Kommunen, aber auch die Vernetzung von Forschern, grünem Berufsstand und den Planern ist ganz wichtig“, sagte Selders weiter.

 

Leserkommentare


Leider gibt es zu diesem Artikel noch keine Kommentare, schreiben Sie doch den ersten Kommentar!

Diesen Beitrag kommentieren

Benutzeranmeldung

TASPO Login

TASPO NEWSLETTER

Newsletter abonnieren

Meistgelesene Artikel

3

In den Medien ist das Thema illegale genveränderte (GVO) Petunien nach wie vor präsent – allerdings fällt dabei oft unter den Tisch, wie engagiert die einzelnen Züchter darauf reagieren und wie sie sich dafür einsetzen,...

Mehr

Sechs Tonnen Bio-Minigurken musste Gärtner Franz Hagn aus dem unterfränkischen Segnitz innerhalb kürzester Zeit zum Discountpreis an Direktkunden verschleudern. Sonst wäre die Ware vernichtet worden. Er hadert mit...

Mehr

Drei neue Standorte erwirbt Dehner durch die Übernahme der Gartencentergruppe Münsterland. Sie liegen in Münster, Osnabrück und Rheine. Über den Kaufpreis haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Mehr